Ad-hoc-Mitteilung
Deutsche LetsBuyIt-Tochter zieht vorläufigen Insolvenzantrag zurück

  • 0

vwd MÜNCHEN. Die LetsBuyIt.com Deutschland GmbH, Tochtergesellschaft der LetsBuyIt.com NV, hat ihren vorläufigen Insolvenzantrag beim Amtsgericht München zurück gezogen. Nach erfolgreicher Durchführung der Finanzierungsrunde der Muttergesellschaft, in deren Verlauf am 6. Februar Investorenzusagen von insgesamt mehr als 52 Mill. Euro erreicht wurden, stehen der LetsBuyIt.com Deutschland GmbH ab sofort wieder ausreichende Mittel zur Verfügung, um das operative Geschäft fortzuführen, heißt es in einer Ac-hoc-Mitteilung vom Donnerstag.

Das Unternehmen plant innerhalb der nächsten Tage die Wiederaufnahme der Kommunikation mit seinen Mitgliedern sowie eine schnellstmögliche Befriedigung der Forderungen von Kunden, Partnern und Lieferanten. LetsBuyIt.com N.V. wird weiteren Angaben zufolge an diesem Donnerstag den Antrag auf Aufhebung des Moratoriums in den Niederlanden stellen.

Kommentare zu " Ad-hoc-Mitteilung: Deutsche LetsBuyIt-Tochter zieht vorläufigen Insolvenzantrag zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%