IT + Internet
ADAC stellte neues Info-System für Parkplatzsuche vor

Der ADAC sagt mit einem Informationssystem dem Parkplatzchaos in deutschen Innenstädten den Kampf an. Pünktlich zu den Weihnachtseinkäufen stellte der Automobilclub am Donnerstag in Frankfurt den neuen „Parkinfo-Service“ vor.

dpa FRANKFURT. Dieser gibt bundesweit Auskunft über aktuelle Auslastung, Öffnungszeiten und Preise von Parkhäusern in Innenstädten, an Flughäfen, Fußballstadien und Park- and-ride-Anlagen. Abzurufen sind die Daten per Internet, Telefon und mit einigen Navigationssystemen. 36 Städte mit 200 000 Plätzen sind bisher beteiligt, im kommenden Jahr sollen es insgesamt 100 werden.

„Der Parkinfo-Service zielt darauf ab, den knappen Parkraum optimal zu nutzen“, sagte ADAC-Vizepräsident Erhard Oehm. Außerdem werde das lästige Suchen nach einem Abstellplatz für den Wagen verkürzt und somit der gesamte Verkehr entlastet - in Spitzenzeiten entfielen in den Innenstädten bis zu 40 Prozent des Verkehrsaufkommens auf die Parkplatzsucher. Reisenden biete das System eine einfache Orientierung über die Parkplatzsituation in fremden Städten.

Nach den Vorstellungen des ADAC soll der Dienst in Zukunft auf öffentliche Parkplätze und aufs Ausland ausgedehnt werden. Möglich sei auch, sich irgendwann schon von zu Hause aus einen Parkplatz zu reservieren, sagte der ADAC-Projektleiter Markus Bachleitner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%