Adobe verstärkt sein XML-Engagement
Datenaustausch für Geschäftsprozesse

Geschäftsprozesse können nur dann weiter optimiert werden, wenn jedes angeschlossene System die Daten interpretieren kann.

hiz DÜSSELDORF. Speziell dafür wurde, unter Beteiligung internationaler Organisationen wie der UN/CEFACT (United Nations Centre for Trade Facilitation and Electronic Business, www.unece.org/cefact/) und der OASIS (Organization for the Advancement of Structured Information Standards, www.oasis-open.org) der ebXML-Standard (Electronic Business eXtensible Markup Language) definiert. Hinter dieser kryptischen Bezeichnung verbirgt sich eine Textstruktur, die von Softwarepaketen leicht verarbeitet werden kann. Damit stehen einmal erzeugte Daten den unterschiedlichsten Geschäftsprozessen zur Verfügung.

Um in diesem Markt Lösungen anbieten zu können, hat Adobe Systems (www.adobe.com) jetzt das kanadische Softwarehaus Yellow Dragon Software (www.yellowdragonsoft.com) mit Sitz in Vancouver übernommen. Nach Aussagen von Ivan Koon, Senior Vice President bei Adobe, soll mit den Produkten von Yellow Dragon, die eignen Dokumenten-Plattform, wie der Acrobat-Reihe, erweitert werden. Adobe will diese Technologie im kommenden Jahr in seine Server-Produkte integrieren.

"Gleichzeitig gewinnen wir mit der Akquisition erfahrene Entwickler, die in XML-Gremien aktiv sind und daran beteiligt waren, den ebXML Standard zu definieren." freut sich Koon über einen Zusatznutzen für sein Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%