Aktie bricht ein
Internet-Seite von Amazon fällt aus

Ein Ausfall der Internetseite des weltgrößten Online-Einzelhändlers Amazon hat zahlreiche Kunden in die Röhre gucken lassen und die Aktie des Versandhauses in den Keller geschickt. Zu den genauen Gründen des Ausfalls machte das Unternehmen keine Angaben. Doch die Gerüchteküche brodelt.

HB NEW YORK. Die US-Seite von Amazon war am Freitag für etwa zwei Stunden nicht zu erreichen. US-Kunden, die gegen Mittag Ortszeit Amazon.com anwählten, erhielten eine Mitteilung, wonach die Internet-Seite derzeit nicht verfügbar sei. Grund seien technische Probleme gewesen, teilte das Unternehmen lediglich mit.

Die internationalen Seiten und andere Dienste seien von dem Ausfall nicht betroffen gewesen. "Die Systeme von Amazon sind sehr komplex und in seltenen Fällen können sie trotz unserer Bemühungen, Probleme erleben", hieß es vom Unternehmen.

Die Spekulationen in der Internet-Branche über die Gründe des Ausfalls gingen von menschlichem Versagen bis zu einem Hacker-Angriff. Analysten führten das Problem auf die komplexe Seitenstruktur zurück. „Amazon gehört zu den größten Internet-Versandhäusern der Welt“, sagte Analyst Shawn White von Keynote. Da könne es auch mal zu einem vorübergehenden Zusammenbruch kommen.

An der Wall Street ging die Amazon-Aktie am Freitag mit einem Minus von 4,59 Prozent aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%