Anbieter werben mit Qualitätsvorteilen und geringen Sicherheitsrisiken
Internet-Telefonie wird zum Megatrend

Die Internet-Telefonie beschäftigt mittlerweile auch die Berliner Politik: Wieviele Anbieter es denn in Deutschland gebe, wollte die CDU/CSU-Fraktion in einer kleinen Anfrage unlängst wissen. Die Antwort der Regierung: Im vergangenen Jahr waren es 15 – Tendenz steigend.

HB BERLIN. In der vergangenen Woche präzisierte das Wirtschaftsministerium: „Bis 2020 wird die Internet-Telefonie das klassische Telefonnetz vollständig ersetzt haben.“ Schon 2010 werde die Technik „Voice over Internet Protocol“ (VoIP) in fast jedem dritten Privathaushalt genutzt, bei den Firmen seien Zahlen um die 45 bis 60 Prozent realistisch.

Voice over IP wird zum Megatrend: „Die Verschmelzung von Daten und Sprache über das Internet-Protokoll verändert die Kommunikationswelt von Unternehmen und Privatkunden nachhaltiger als der Siegeszug der Faxgeräte oder DVD-Rekorder“, sagt Helmut Reisinger, Geschäftsführer des Stuttgarter IT-Dienstleisters Nextira-One. Seine Firma hat gerade der Universität Stuttgart eine IP-Telefonie-Anlage installiert. 6 700 Telefone in den mehr als 120 Gebäuden der Uni sind so genannte IP-Telefone. Langfristig solle die Anlage die Kosten senken und die Arbeitsabläufe vereinfachen. Denn alle Kommunikationsmittel wie Fax, Anrufbeantworter, SMS und E-Mail werden nach Vorstellungen der Stuttgarter in Zukunft auf einem Apparat enden. Reisinger sieht Vorteile in neuen Anwendungen und benutzerfreundlichen Kommunikationsterminals.

Vor wenigen Jahren galt IP-Telefonie noch als exotisches Spielzeug für Internet-Fans, die gerne mit Headset vor dem Monitor hocken, um ein paar Cent zu sparen. Die Qualität der Sprachverbindungen war noch lange nicht auf dem Niveau von Festnetz-Gesprächen. Es ist erst knapp elf Jahre her, dass überhaupt der erste Versuch unternommen wurde, über Internet ein Gespräch zu führen.

Die technische Entwicklung in den letzten Jahren hat die Qualität der Sprachverbindungen gewaltig nach vorn gebracht. „Voice over IP ist heute mindestens genauso gut wie ISDN“, meint Wolfgang Essig, Deutschland-Chef des Telekommunikationsanbieters Colt Telecom. Berücksichtige man auch den Komfort und die neuen Möglichkeiten, sei die Internet-Telefonie sogar überlegen. „Das Interesse in Unternehmen nimmt dynamisch zu“, ergänzt Essig und verweist auf Studien, nach denen schon jetzt in 25 Prozent der Großunternehmen Voice-over-IP-Technologie im Einsatz ist. Weitere 40 Prozent haben sich immerhin bereits damit beschäftigt.

Seite 1:

Internet-Telefonie wird zum Megatrend

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%