Antwortfaxe als Freibrief
BSI warnt vor Spionage-E-Mail

hiz DÜSSELDORF. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer aktuell rollenden Spam-Mail-Welle, die kleine und mittlere Unternehmen ansprechen soll. Die unerwünschten E-Mails mit der Absenderangabe "Germany Online Consult" bzw. "Consult-Online-AG" verspricht die Überweisung eines Geldbetrags bis zu hundert Euro, sofern der Empfänger seine Bankverbindung preisgibt.

Dazu soll er ein unterschriebenes Formular mit Name, Adresse, Bankverbindung ausgefüllt und handschriftlich unterschrieben per Fax oder E-Mail zurücksenden. Eine Überweisung auf das angegebene Konto solle unabhängig davon erfolgen, ob man künftige E-Mail-Werbung des Versenders wünsche oder nicht. In der E-Mail ist der Hinweis enthalten, dass fünf Tage ohne Antwort als Einverständnis ausgelegt werde.

Die Experten des BSI warnen vor der Beantwortung dieser E-Mails, weder per E-Mail noch per Fax. Die Spam-Versender wollen Kontodaten und Unterschriften ausspionieren, um unerlaubte Abbuchungen vornehmen zu können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%