Apple I versteigert
Ein Apfel für 213.000 Dollar

In London ist ein Stück Computergeschichte versteigert worden: Für stolze 213 000 Dollar wechselte einer der ersten Apple-Computer den Besitzer. Im Preis inbegriffen: Handgetipptes von Apple-Guru Steve Jobs.
  • 0

HAMBURG. Sein Debüt ist nur wenig mehr als dreißig Jahre her und doch wirkt das Gerät heute wie ein Relikt aus dem Mittelalter: der erste Rechner der Firma Apple Computer, der Apple I. Steven Jobs und Steve Wozniak bastelten von dem Bausatz 1976 weniger als 200 Stück, bevor sie ein verbessertes Modell entwickelten.

Wie viele davon bis heute überlebten, ist nicht ganz klar. Schätzungen gehen davon aus, dass es 30 bis 50 sind. Einer davon wurde nun zu einem Rekordpreis versteigert. Beim Auktionshaus Christie's in London zahlte ein Bieter dafür 213.600 Dollar.

Ein hoher Preis, wurden bisher für überlebende Apple I doch eher um die 14 000 bis 17 000 Dollar gezahlt. Der, der nun so viel Geld brachte, war vor einiger Zeit noch für weniger zu haben. Zumindest steht in der englischen Wikipedia-Version, er sei vor einem Jahr noch bei eBay angeboten worden, für ein Startgebot von 50 000 Dollar. Gebote gab es demnach wohl keine.

Gekauft hat das Gerät laut New York Times, die sich dabei auf eine italienische Zeitung beruft, nun ein italienischer Unternehmer, der technische Raritäten sammelt. Interessant an dem Apple I mit der Nummer 82, beziehungsweise an der Platine, denn viel mehr war es nicht, was man damals bekam: Er wurde samt Originalverpackung und einiger Dokumente angeboten. So gehört dazu ein Rücksendeschein, auf dem als Empfängeradresse die des Elternhauses von Steven Jobs angeben ist - kein Mythos also, dass Apple in der Garage von Jobs' Eltern gegründet wurde.

Außerdem liegt dem Ganzen ein mit Schreibmaschine geschriebener Brief bei, in dem Steven Jobs, so die Unterschrift, einige technische Fragen des Käufers beantwortet. Selbst die originale Rechnung ist erhalten. Für den Apple I und das Kassetteninterface, um einen Kassettenrecorder als Datenspeicher anschließen zu können, berechnete Apple damals 741,66 Dollar. Unterschrieben ist sie ebenfalls von "Steven" - damals wie heute ein genialer Verkäufer.

Seite 1:

Ein Apfel für 213.000 Dollar

Seite 2:

Kommentare zu " Apple I versteigert: Ein Apfel für 213.000 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%