Apple
iTunes stellt Vorlesungen ins Netz

Apple drückt die Schulbank. Der Medienkonzern hat heute den Start von iTunes „U“ bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um einen eigenen Bereich innerhalb des Musikshops (www.itunes.de), in dem kostenlose Inhalte aus dem Bildungsbereich angeboten werden.

DÜSSELDORF. Vorlesungen, Sprachkurse, Labordemonstrationen, sportliche Höhepunkte bis hin zu Führungen über das Hochschulgelände werden von den Top-Colleges und Universitäten der USA, darunter die Stanford University, die UC Berkeley, die Duke University und das MIT, zur Verfügung gestellt.

„Das Angebot iTunes U ermöglicht es jedermann, auf großartige Lehrmaterialien vieler der landesweit am meisten anerkannten Colleges und Universitäten zuzugreifen“, sagt Eddy Cue, Vice President iTunes bei Apple. „Man lernt das ganze Leben lang, und daher freut es uns sehr, Vorlesungen, Ansprachen und andere akademische Inhalte kostenlos zum Herunterladen anzubieten.“

„Seit Gründung war es ein Anliegen von Stanford, die Öffentlichkeit am Wissen unserer Fakultät und Studenten teilhaben zu lassen“, erklärt John Etchemendy, Hochschulleiter von Stanford. „Unsere Partnerschaft mit Apple und iTunes U bietet einen kreativen und innovativen Weg, Millionen von Leuten in unser Lehren, Lernen und Forschen mit einzubeziehen und die Erfahrung der intellektuellen Erforschung und Entdeckung, die das Wesen unserer Universität ausmacht, zu teilen.“

Apple hat iTunes U in Zusammenarbeit mit Colleges und Universitäten ins Leben gerufen. Damit wird es leichter denn je, sich weiterzubilden, Interessen zu erkunden, mehr über eine Ausbildungsstätte zu erfahren und mit einer Universität in Verbindung zu bleiben. Inhalte können mit einem einzigen Klick von iTunes auf den iPod geladen und jederzeit unterwegs abgerufen werden.

Laut Apple wurden über iTunes bislang mehr als 2,5 Milliarden Songs, 50 Millionen TV-Serien und über zwei Millionen Spielfilme verkauft. Seit gestern sind auch die angekündigten kopierschutzfreien Musikstücke aus dem Katalog der Emi Group auf iTunes erhältlich.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%