Betreiber sollen mehr investieren
Clement fordert Kabel-Digitalisierung

Bundeswirtschaftsminister Clement erwartet von der Internationalen Funkausstellung "wichtige Impulse" für die Konjunktur in Deutschland. Zugleich forderte er die Kabelgesellschaften zu mehr Investitionen auf, um verstärkt Internet anzubieten. Er schloss auch eine Änderung des Mietrechts nicht aus, um den Wettbewerb zu fördern.

HB BERLIN. "Wir brauchen die Digitalisierung im Kabel", sagte der SPD-Politiker laut Redetext zur Eröffnung der Internationalen Funkausstellung (IFA) am Donnerstag in Berlin. "Eine weitere Blockade können wir uns weder volks- noch privatwirtschaftlich leisten." Clement sprach sich für stärkere Investitionen in den Ausbau der Kabelnetze aus, um viel mehr Haushalten Internet und Telefon über das Kabel anbieten zu können. Die Kabelbetreiber Ish und iesy hätten in Nordrhein-Westfalen und Hessen 20 % der Haushalte internetfähig gemacht. Kabel Deutschland wolle in Rheinland-Pfalz und im Saarland zehn Prozent der Haushalte mit Internet über Kabel versorgen. "Das ist schön - aber es ist viel zu wenig", sagte Clement.

Die vier Anbieter Kabel Deutschland, Kabel Baden-Württemberg, iesy und Ish sind führend bei der Einspeisung der TV- und Rundfunksignale in die Netze (so genannte Netzebene Drei), verfügen jedoch zumeist nicht über eine direkte Beziehung zu den Haushalten. Hier sind sie auf die Betreiber der Netzebene vier angewiesen, die das Signal von einem Verteilungspunkt in die einzelnen Wohnungen bringen. Hier sind Unternehmen wie Telecolumbus, Primacom oder Ewt ebenso stark wie etwa lokale Versorger und Wohnungsbaugesellschaften.

Auch die Betreiber der Netzebene vier forderte Clement zu Investitionen auf, Sie sollten sich auch digitalen Triple-Play-Angeboten öffnen. Ein interessanter Schritt sei der angekündigte Kauf von Telecolumbus durch iesy. Manche Wohnungsbaugesellschaften würden ihre Netzebene sicher behalten wollen. "Das ist in Ordnung. Nicht in Ordnung wäre es aber, wenn die Digitalisierung auf der letzten Meile deshalb nicht vorangebracht werden könnte", sagte Clement.

Seite 1:

Clement fordert Kabel-Digitalisierung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%