Biometrisches Verfahren zur Gesichtserkennung
Das Gesicht als Ausweis

Gesichtserkennung ist ein mögliches Verfahren, Personen zu identifizieren. Die Schwachstellen bisheriger Systeme sollen durch neue Algorithmen ausgemerzt werden.

hiz DÜSSELDORF. Schlechte Beleuchtung oder Farbeinstrahlungen sind Hindernisse für eine zuverlässige Gesichtserkennung per Computer. Der japanische Elektronik-Konzern NEC setzt jetzt ein Verfahren ein, dass die Zuverlässigkeit von 3D-Gesichtserkennungssystemen erhöhen soll.

Geodesic Illumination Basis (GIB) heißt das neue Verfahren, mittels dem das Gesicht räumlich beschrieben wird. Dadurch werden die Hauptfehlerquellen bei der Gesichtserkennung ausgeschlossen. Herkömmliche System gehen von einer zweidimensionalen Abbildung wie einem Foto aus und vergleichen diese mit Referenzbildern. Wechselnde Beleuchtungsverhältnisse können aber das Abbild dramatisch verändern. Diese Effekte, die bei Filmen intensiv genutzt werden, stören den technischen Prozess der Wiedererkennung. Praxistests auf amerikanischen Flughäfen ergaben so schlechter Resultate, dass die Tests wieder eingestellt wurden. Bei dem GIB-Verfahren wird ein dreidimensionales Model des Gesichtes hinterlegt, dass durch die Ermittlung der relativen Helligkeitsunterschiede auf der Haut erstellt wird. Diese relativen Werte bleiben auch bei Änderung der Umgebungsbeleuchtung erhalten. Zudem müssen so weniger Daten verglichen werden, was der Verarbeitungszeit zu gute kommt.

Die Entwickler geben an, dass sie mit diesem Verfahren eine Treffergenauigkeit von 96,5% erreicht haben. Das ist nach NEC-Aussagen 24-mal besser als bei bisherigen Erkennungsalgorithmen. Allerdings würde immer noch jeder 29. Versuch abgewiesen. Bei der Zollkontrolle oder beim Versuch Geld vom Bankkonto abzuheben, würde damit wahrscheinlich die Toleranzgrenze der Anwender immer wieder getestet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%