Bitkom-Angaben
Private E-Mail-Nutzung auf „Allzeithoch“

Noch nie wurden in Deutschland so viele private E- Mails versendet wie im vergangenen Jahr. Mit 37 Millionen Menschen haben fast zwei Drittel (60 Prozent) der zwischen 16 und 74 Jahre alten Bundesbürger die elektronische Post für private Zwecke genutzt, teilte der Branchenverband Bitkom am Montag in Berlin mit.

dpa BERLIN. Im Jahr 2004 lag der Anteil noch bei 51 Prozent und 32 Mill. E-Mail-Nutzern. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit unter den Spitzenreitern.

„Gerade internetfähige Handys und Minicomputer machen das Verschicken von E-Mails so einfach wie nie“, sagte Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien. Elektronische Post lasse sich immer und überall empfangen. Aber auch die große Verbreitung immer schnellerer Online-Zugänge am heimischen Computer rege die Nutzung der elektronischen Post an. Anfang 2007 verfügten dem Bitkom zufolge 37 Prozent aller Haushalte in Deutschland über einen Breitband- Zugang, Anfang 2004 waren es erst zwölf Prozent.

Mit 37 Mill. Nutzern sei ein „Allzeithoch“ erreicht, das voraussichtlich in diesem Jahr erneut getoppt werde. Harms rechnet für 2007 mit einem Anstieg auf 39 Mill. E-Mail-Nutzer in Deutschland. Spitzenreiter in Europa sind mit einem Anteil von 76 Prozent die Niederlande, gefolgt von Dänemark und Schweden (beide 74 Prozent). Griechenland und Rumänien liegen mit 17 und 16 Prozent weit abgeschlagen auf den letzten Rängen.

Für die Erhebung nutzte der Verband die Daten der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Als Nutzer galt dabei, wer in den drei Monaten vor der jeweiligen Befragung das Internet genutzt hat, um elektronische Post zu verschicken oder zu empfangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%