Brandenburg
Call Center gehen gegen "schwarze Schafe" vor

Der Verband der Call Center will künftig gegen schwarze Schafe unter den Mitgliedsunternehmen vorgehen. Unverzichtbar sollten für jedes Call Center ein gutes Image und Seriosität sein.

dpa POTSDAM. Der Verband der Call Center will künftig gegen schwarze Schafe unter den Mitgliedsunternehmen vorgehen. Unverzichtbar sollten für jedes Call Center ein gutes Image und Seriosität sein.

Sie seien die Visitenkarte des jeweiligen Unternehmens, sagte der Präsident des Call Center Forums Deutschland (CCF), Manfred Stockmann am Freitag. In einigen Fällen würden jedoch Niedriglöhne gezahlt und krimineller Druck auf Kunden ausgeübt. Wichtige Kriterien für den geplanten Ehrenkodex seien, dass Kunden morgens nicht vor acht Uhr und abends nicht nach 20 Uhr angerufen würden.

Wer sich nicht an die Spielregeln halte, müsse künftig mit Sanktionen rechnen, kündigte Stockmann an. Bei Mitgliedern drohe der Ausschluss aus dem Verband. Außerdem würden Verstöße an den Verbraucherschutz weitergeleitet und gegebenenfalls veröffentlicht.

Vom 1. August an gebe es eine berufsspezifische Ausbildung, kündigte Stockmann an. Erlernt werden könnten dann die Berufe Kaufmann/Kauffrau für Dialogmarketing und Servicefachkraft für Dialogmarketing. Die Ausbildung dauere zwei beziehungsweise drei Jahre und werde mit einer staatlichen Anerkennung abgeschlossen.

Stockmann, erwartet im laufenden Jahr bundesweit ein Plus bei den Arbeitsplätzen von rund sieben Prozent. Gegenwärtig arbeiteten über 360 000 Menschen in 5 600 Call Centern. Allein 2005 sei die Zahl der Arbeitsplätze in Call Centern um fast 20 000 auf insgesamt fast 200 000 gewachsen, sagte Stockmann. Damit zähle die Branche zu den dynamischsten in Deutschland. Der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern sei hoch. Das CCF ist nach eigenen Angaben die größte Interessenplattform der Call Center Branche in Deutschland. Repräsentiert würden derzeit mehr als 35 Prozent aller in den Call Centern vorhandenen Arbeitsplätze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%