Breite Produktpalette für Verbraucher und Unternehmen vorgestellt
Iomega entwickelt neue Speicherlösungen

Speicherspezialist Iomega hat rechtzeitig zur eben begonnenen Herbst- und Weihnachtssaison 14 neue Produkte vorgestellt, die der gesicherten Speicherung von Daten dienen. Die Palette reicht von Schlüsselanhängern mit Minispeichern bis zum Bandersatz für kleinere und mittlere Unternehmen.

HB MÜNCHEN. Iomega mit Sitz im kalifornischen San Diego hat einen Ruf als Speicherspezialist für Personalcomputer. Das 1980 im US-Bundesstaat Utah gegründete Unternehmen hatte sich vor allem durch seine Zip-Laufwerke einen Namen gemacht. Nach schwierigen Zeiten ist es in den vergangenen zwei Jahren dem aus Deutschland stammenden Firmenchef Werner Heid gelungen, den ehemaligen Pionier für Speichermedien aus einer Sackgasse zu führen. Eine Reihe neuer Speicherlösungen zeigt erste Erfolge.

Im Mittelpunkt steht dabei das Wechselspeichersystem REV, das im Frühjahr dieses Jahres auf den Markt kam. Es arbeitet mit einer „Removable Rigid Disk“ (RRD) genannten Technik und bietet eine Speicherkapazität von 35 Gigabyte. Durch Kompression lässt sich diese auf 90 Gigabyte komprimiert verfügt. Das Laufwerk kostet etwa 400 Euro oder Dollar, das Speichermedium 50 Dollar/Euro. Das REV-Wechselspeicherlaufwerk kam zunächst als externe USB-2.0-Variante wie auch als internes ATAPI-Produkt auf den Markt. Nun hat Iomega drei weitere Anschluss-Varianten vorgestellt: FireWire für Mac-User und SCSI im dritten Quartal sowie Seriell ATA (SATA) im vierten Quartal.

Iomega kann mit seinem auswechselbaren REV-Plattensystem an die Erfolge der Zip-Laufwerke anknüpfen. Diese konnten allerdings nur 100 Megabyte speichern. Nun positioniert Iomega die REV-Produktlinie als preiswertes Speichermedium für kleine und mittlere Unternehmen sowie kleine Büros und Heimarbeitsplätze, die auf schnelle und verlässliche Backups angewiesen sind. Es eignet sich nach Angaben von Iomega auch für Desktopbenutzer und Notebookbesitzer, die große Dateien verwenden und ein kostengünstiges und vielseitiges, tragbares Speichersystem möchten.

Neben den neuen Laufwerksvarianten zweigt Iomega in München einer Reihe von Netzspeichersystem (NAS), die speziell für kleinere und mittlere Unternehmen entwickelt wurden. In der Kombination können sie auch als Ersatz für Speicherbänder (Tapes) eingesetzt werden, die sich bisher viel Unternehmen weder technisch noch finanziell leisten konnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%