Buch-Tipp
Einführung in die Ajax-Welt

Ajax ermöglicht ganz neue Dienste im Internet. Wer Web-Anwendungen mit Ajax erstellen will, muss jedoch ein Allrounder sein. Ein neu erschienenes Buch hilft dabei.

HB FRANKFURT. Weil Ajax JavaScript mit XML, CSS, PHP und einigen weiteren Web-Techniken kombiniert, sind zumindest Grundkenntnisse in allen Bereichen gefordert. Der Mathematiker und Programmierer Ralph Steyer vermittelt diese in einem Einsteiger-Buch, das jetzt im Verlag Addison-Wesley erschienen ist.

Für die praktischen Schritte auf dem Weg zur ersten Ajax-Anwendung wird eine Testumgebung auf dem lokalen Rechner erstellt, die mit Hilfe des XAMPP-Pakets alle Funktionen eines Apache-Webservers bereitstellt. Dann wird mit JavaScript ein einfaches Web-Formular erstellt, eine Auswahlliste mit den Namen der Bundesländer. Die Ajax-Anwendung lädt die Namen der Hauptstädte nach, so dass diese beim Markieren eines Bundeslands sofort angezeigt werden. Im Zentrum des JavaScript-Codes steht das Objekt „XMLHttpRequest“, das ein Nachladen von Daten auch ohne Anforderung des Nutzers ermöglicht. Damit auch visuelle Effekte mit Ajax möglich werden, stellt das Buch die Formatierungsmöglichkeiten mit CSS vor.

Nach dem ersten Hineinschnuppern in Ajax wird von den Lesern aber verlangt, sich erst einmal mit den einzelnen Bestandteilen der Web-Technik zu befassen. Das fängt an mit HTML und XHTML, geht weiter über das Document Object Model (DOM) für den individuellen Zugriff auf bestimmte Bestandteile einer Web-Seite und behandelt auch CSS für die visuelle Gestaltung. Anspruchsvoller wird es danach mit den wichtigsten Code-Grundlagen von JavaScript, beim Zugriff auf XML-Daten, bei der Entwicklung von PHP-Skripten und die Einbindung von MySQL-Datenbanken.

Jetzt endlich sind alle Voraussetzungen beisammen, um auch eine komplizierterte Ajax-Anwendung zu entwickeln. Das Buch zeigt, wie man eine Sucheingabe so programmiert, dass bereits beim Eintippen der ersten Buchstaben die in Frage kommenden vollständigen Begriffe angezeigt werden - ganz so wie bei „Google Suggest“, das sich zurzeit noch im Beta-Stadium befindet. Zum Schluss des Buchs werden die bislang entwickelten Ajax-“Frameworks“ vorgestellt - das sind ganze Pakete mit fertigen Lösungen wie „Atlas“ von Microsoft oder das „Ajax Toolkit Framework“ des Open-Source-Projekts Apache.

Mit Ajax werden die Anforderungen an Web-Seiten in den kommenden Jahren erheblich zunehmen. „Anwender werden in Zukunft erwarten, dass auch Webapplikationen ein Antwortverhalten zeigen, wie sie es von Desktop-Applikationen kennen.“ Die beste Programmierung kann aber nicht verhindern, dass es beim Datentransport im Netz zu Verzögerungen kommen kann, was dann das gewünschte Echtzeitverhalten vereitelt. Der Autor sieht hier neue Herausforderungen für eine sinnvolle Benutzerführung auf Web-Seiten.

Ralph Steyer: AJAX mit PHP. Beschleunigte Webapplikationen für das Web 2. München: Verlag Addison-Wesley, 2006. Preis: 24,95 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%