IT + Internet
Bund baut elektronische Verwaltung aus

Die Bundesregierung hat nach eigenen Angaben ihr Ziel erreicht, innerhalb von fünf Jahren alle dafür geeigneten Dienstleistungen der Bundesbehörden im Internet verfügbar zu machen. Die Bürger können jetzt 379 Online-Leistungen der Bundesverwaltung nutzen.

dpa BERLIN. „Das macht die Bundesverwaltung bürgerfreundlicher, effizienter und ist ein wichtiger Standortvorteil für die Wirtschaft in Deutschland“, sagte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) nach Mitteilung seines Ministeriums am Montagabend in Berlin vor Vertretern der Wirtschaft und Verwaltung. Das Angebot des Bundes reicht von Informationen zur Kriminalprävention über Angaben zu Medizinprodukten bis hin zu Tipps zu Bio-Produkten.

Mit den Internetangeboten sollen den Bürgern Zeit raubende Wege zu den Ämtern erspart werden. Zudem steht die elektronische Verwaltung rund um die Uhr zur Verfügung. Via Internet können Steuernummern elektronisch erteilt oder Gebührenzahlungen online abgewickelt werden. Auch für einen BAföG-Antrag muss ein Studierender nicht mehr aufs Amt, sondern braucht nur einen mit dem Internet verbundenen Computer. Nach Angaben Schilys sind mehr als 100 verschiedene Behörden mit ihren Dienstleistungen an „Bundonline“ beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%