Cebit 2008
Bis der Daumen glüht

Zockende Spielefans prägen das Bild in Halle 22. Auf der Computermesse treffen sich in diesem Jahr Europas beste Computerspieler. Hauptsponsor Samsung hat eine Bühne in die Halle gestellt, die überwiegend jungen Zuschauer können auf einem Großbildschirm verfolgen, wie sich die Kontrahenten virtuell beharken.

HANNOVER. Niklas Timmermann ist einer der schnellsten Rennfahrer der Welt. Kaum jemand dreht schneller seine Runden auf der Strecke und überholt seine Gegner geschickter als der blonde Schlacks aus dem niedersächsischen Städtchen Bramsche. In einem Rennwagen saß er allerdings noch nie. Timmermanns Arbeitszeug sind PC und Bildschirm, seine Heimatstrecke das Videospiel Need for Speed. Darin war er bereits zweimal Gewinner der World Cyber Games, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der Computerspieler. Jetzt ist der 20-Jährige nach Hannover gekommen, um den nächsten Titel einzuheimsen: In Halle 22 der Cebit messen sich in den nächsten Tagen 250 der besten Zocker Europas.

In Deutschland werden sie von vielen noch belächelt. Doch die E-Sportler, wie sie im Fachjargon genannt werden, sind die werbewirksame Speerspitze einer enorm schnell wachsenden Industrie. Mit Videospielen wird dieses Jahr nach Schätzungen von Pricewaterhouse-Coopers mehr Geld umgesetzt als in der Musikindustrie, weltweit werden es bis 2011 voraussichtlich rund 50 Mrd. Dollar sein.

In Asien sind die besten Computerspieler bereits Superstars, mit eigenen Trainern, Ernährungsberatern und Masseuren. Wenn sie sich in Südkorea öffentlich duellieren, bezahlen bis zu Hunderttausend Zuschauer Eintritt. In Deutschland ist ein solcher Kult noch undenkbar: Selbst erfolgreiche Gamer wie Timmermann können von ihrem Hobby nicht leben. "Mehr als ein netter Nebenverdienst ist nicht drin", sagt er.

Ein wenig wie ein Star fühlen, darf er sich trotzdem. Hauptsponsor Samsung hat eine üppige Bühne in die Halle gestellt, die überwiegend jungen Zuschauer können auf einem Großbildschirm verfolgen, wie sich die Kontrahenten virtuell beharken. Sie treten in einer Reihe von Spielen gegeneinander an, dem Strategiespiel Warcraft etwa oder Counterstrike: Die Spieler teilen sich auf in Terroristen und Polizisten einer Sondereinheit. Dann gilt es, die andere Seite mit taktischem Geschick auszumanövrieren - oder abzuknallen.

Seite 1:

Bis der Daumen glüht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%