Cebit 2008
Die Cebit wird grün

GreenIT statt technischer Spielereien: Am Dienstag beginnt in Hannover das weltgrößte Schaulaufen der IT-Branche. Auf der Cebit soll in diesem Jahr ein neuer Ernst einziehen - nicht nur beim Thema Ökologie, einem der Schwerpunkte der Technologiemesse.

HB DüSSELDORF/MÜNCHEN. Knallharte Geschäfte statt Massenspaziergänge durch die schillerndsten Neuigkeiten aus der Welt der Technik - auf der Cebit, die am kommenden Dienstag in Hannover beginnt, wird neuer Ernst einziehen. Die weltgrößte Technologiemesse will sich ganz auf Geschäftskunden ausrichten und damit der Kritik, sie habe kein klares Profil, entgegentreten. Technische Spielereien für die Verbraucher werden erst in den letzten beiden Tagen am Wochenende präsentiert. Außerdem wird der Branchentreff um einen auf sechs Tage verkürzt. Damit ist er für die Aussteller günstiger, die sich über zu hohe Kosten beschwert hatten.

Die Cebit rechnet mit etwa so vielen Ausstellern wie im Vorjahr, als 6150 Firmen nach Hannover kamen. Zwar sind Telekom-Anbieter wie O2 oder Freenet nicht mehr vertreten, dafür finden andere wie Nokia und Motorola wieder den Weg zurück. Viele Branchengrößen schätzen die Messe als Kontaktbörse. Der US-Computergigant IBM, der Chiphersteller Intel, der Softwareriese Microsoft, die Deutsche Telekom oder Vodafone - alle halten der Cebit die Stange.

Eine Sonderaktion mit verbilligten Besuchertickets soll es in diesem Jahr allerdings nicht geben. 2007 konnte die Messe so den langjährigen Abwärtstrend bei den Besucherzahlen stoppen: 480 000 Gäste fanden den Weg nach Hannover. Mit einer Prognose, wieviele Besucher in diesem Jahr kommen werden, hielten sich die Macher bisher zurück.

Seite 1:

Die Cebit wird grün

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%