Sicheres Bezahlen
Bankkarte erkennt ihren Besitzer

Bargeldloses Bezahlen könnte bald noch sicherer werden: Auf der Cebit stellen Fraunhofer-Forscher eine Bankkarte vor, die ihren Besitzer eindeutig identifiziert. Für Langfinger wird das Plastikgeld so wertlos.
  • 1

DüsseldorfKeine Frage, EC- und Kreditkarten machen das Leben leichter. Doch das Plastikgeld ist auch anfällig für Missbrauch: Der schwungvolle Namenszug, mit dem wir den Einkauf besiegeln, lässt sich von geübten Fälschern nur allzu leicht imitieren.

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung (IGD) wollen das künftig mit einem neuen Sicherheitssystem verhindern. Die von ihnen entwickelte Bankkarte kann ihren Besitzer anhand der Unterschrift eindeutig identifizieren.

Unterschriftsdynamik heißt das Zauberwort: Jeder Mensch unterschreibt auf ganz individuelle Weise und hinterlässt dabei eine einzigartige und daher sehr schwer zu fälschende biometrische Spur. Anhand des zeitlichen Verlaufs der Stiftposition, der während des Unterschreibens auf einem graphischen Tablett oder Touchscreen aufgenommen wird, erkennt das Fraunhofer-System den rechtmäßigen Karteninhaber.

Das Verfahren bietet zusätzliche Sicherheit und macht es Kriminellen doppelt schwer: Selbst wenn sie in den Besitz einer Karte gelangen und die persönliche Identifikationsnummer (PIN) ausgespäht haben, verhindert die Biometrie den Einsatz der Karte. „Die Kombination aus Wissen, Besitz und Biometrie ist ideal und garantiert dem Karteninhaber ein deutliches Plus an Komfort und Sicherheit“, erläutert Alexander Nouak, Abteilungsleiter Identifikation und Biometrie am Fraunhofer IGD.

Seite 1:

Bankkarte erkennt ihren Besitzer

Seite 2:

Abgleich direkt auf dem Chip

Kommentare zu " Sicheres Bezahlen: Bankkarte erkennt ihren Besitzer"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und jeder der mal auf einem graphischen Tablett oder Touchscreen eine Unterschrift geleistet hat kann bestätigen, sie hat nix mit der üblichen Unterschrift zu tun. Jede dieser "Unterschriften" fällt sehr kreativ aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%