Kostenlose ToolsFreeware, die das Arbeitsleben leichter macht

Bilder bearbeiten, Musik schneiden, Präsentationen erstellen - für etliche kleine Sorgen im Arbeitsalltag hält das Internet kostenlose Tools bereit. Wir stellen zehn besonders praktische Beispiele vor.

  • 5

    5 Kommentare zu "Kostenlose Tools: Freeware, die das Arbeitsleben leichter macht"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • schon etwas älter: Und hier die monatliche Meldung zum Thema "geknackter Massenservice":

      http://www.golem.de/news/moeglicher-daten-leak-dropbox-nutzer-erhalten-casino-spam-1207-93264.html

      Finger wech von dropbox !!

    • Was leider primär und nicht entschuldbar fehlt, ist der Ersatz für ein Officepaket wie Microsoft Office, das ja recht teuer ist. Dabei ist OpenOffice und/oder LibreOffice nicht nur ein brauchbarer Ersatz, sondern teilweise sogar besser. LibreOffice ist ein völlig freies Officepaket, hat eine Benutzeroberfläche wie MS-Office und ist voll kompatibel dazu! Es kann also auch alle MS-Office-Formate lesen und schreiben. Ein weiterer Vorteil: eine lebendige und aktive Community: da werden Fehler schneller behoben und entsprechend den Userwünschen weiterentwickelt. Große Softwarehäuser sind da -weshalb auch immer- viel träger.

      Außerdem fehlt bei Grafikprogrammen Irfanview. Dieses Programm ist weltweit viel höher oben in den Download-Hitlisten wie Picasa. Wozu Picasa überhaupt gut ist, ist sehr die Frage. Irfanview dagegen hat eine viel griffigere, bessere Benutzerführung und kann erstaunlich viel. Angefangen von Bilder organisieren, über Bilder verbessern (verdrehen, verfärben, beschneiden, Größen ändern, rote Augen korrigieren, Panaramen erstellemn, betexten -im Bild als auch IPTC, EXIF..., auch exotische Bildformate handhaben, natürlich in vielen Sprachen Sprachen ...). Nicht umsonst ist Irfanview weltweit bekannt und benutzt. Es wird auch laufend weiterentwickelt. Wer volle professionale grafische Fähigkeiten für erforderlich hält, sollte zu Gimp greifen. Ach ja: Irfanview kann auch Grafiken an andere Grafikprogramme wie Gimp übergeben!

      Außerdem gibt es auch gute Filehandler. So ist QDir bestimmt besser zu handhaben als der Windows Explorer. Obwohl ich in diesem Fall den Total Commander bevorzuge weil ich die Benutzeroberfläche (alà Norton bzw exLapLink) noch ergonomisch sinnvoller finde. Zwar gibt es auch eine freie Version des TotalCommander (mit Nag-Screen) aber hier kaufte ich eine Lizenz. Preiswert.

    • @K. Seim
      Ich nutze Dropbox seit Jahren auch für meine kleine Firma. Welche Beweise hast Du für Deine Behauptung, dass Dropbox unsicher ist? Wo sind die Schwachstellen? Welche Alternativen siehst Du?
      Erik Balllauff

    • Vor der Nutzung von Drobox kann man nur warnen. Dropbox ist inhärent unsicher (mehrfach gehackt) und unterliegt NICHT dem BDSG! Ich rate dringend: Finger weg.
      nur weil du paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass du nicht verfolgt wirst...

    • Die meiste Freeware ist für den Privatgebrauch und nicht für die Nutzung im kommerziellen Einsatz bestimmt.

      In vielen Firmen wird dies einfach ignoriert oder von Verantwortlichen der IT absichtlich missachtet!

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%