Gestensteuerung: Blättern im interaktiven Schaufenster

Gestensteuerung
Blättern im interaktiven Schaufenster

Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut hat ein interaktives Schaufenster entwickelt. Über das System können Nutzer mit Gesten im Katalog eines Geschäftes blättern oder nach Geschäftsschluss einkaufen.
  • 0

Ein besonderes Schaufenster, in dem nicht nur Waren ausgestellt werden, sondern in dem Kunden nach Ladenschluss einkaufen können, hat das Berliner Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institutt (HHI) auf der Cebit 2011 vorgestellt. Kunden können sich auf einem Display Produkte anzeigen lassen oder diese kaufen. Sie steuern das System mit Gesten.

Das interaktive Schaufenster sei ein Blickfang für Kunden, so Projektleiter Paul Chojecki. Ziel sei, deren Aufmerksamkeit auf das Sortiment eines Geschäfts zu lenken: Über Gesten können sie das Angebot erkunden und sehen dabei mehr, als der Betreiber im Schaufenster ausstellen kann. Außerhalb der Geschäftszeiten können die Kunden über das System sogar einkaufen.

Mit Gesten navigieren die Nutzer durch den Katalog: Wischen sie nach links oder rechts, blättern sie zum nächsten oder zum vorhergehenden Produkt. Wollen sie darüber weitere Informationen abrufen, bewegen sie die Hand abrupt nach vorn. So kommen sie auf eine Produktseite, auf der sie Einzelheiten erfahren. Auf dieser Seite steht ihnen zur Bedienung ein Cursor zur Verfügung, der mit dem Finger bewegt wird, da das genauer ist.

Wollen die Kunden eine Schaltfläche bedienen, etwa um das Produkt zu kaufen, halten sie den Finger auf der entsprechenden Position. Es erscheint ein Ring. Hat dieser sich geschlossen, ist das ein Klick. Vorteil des Systems sei, dass es berührungslos funktioniere. Dadurch kommen auf die Scheibe keine Fingerspuren, während die Finger sauber bleiben.

Seite 1:

Blättern im interaktiven Schaufenster

Seite 2:

Kommentare zu " Gestensteuerung: Blättern im interaktiven Schaufenster"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%