Cebit 2011
Volksfest statt Innovationen

  • 0

Auch in der Halle 19, der „Cebit Life“-Halle, ist die Stimmung gut. Überwiegend junges Publikum umdrängt jeden Stand, an dem es etwas umsonst gibt – seien es Headsets oder Bionade. Moderatoren auf den Bühnen lassen Volksfeststimmung aufkommen. Wer will, schießt auf die ZDF-Torwand oder testet Ford neues Computersystem im eigens aufgestellten Focus-Modell.

Ein Stück weiter hat der Telekommunikationsdienstleister Vodafone sogar eine Rennstrecke aufgebaut. Mit der Messe hat das alles wenig zu tun, doch die Besucher freut es. Hier zeigt sich am deutlichsten, dass die Cebit den User wieder stärker in den Fokus nimmt.

IBM führt Anzugträgerdichte an

Dennoch bleibt die Cebit in erster Linie eine Messe für Fachpublikum. In Reinform erlebt das der Besucher in Halle 2, die IBM fast alleine belegt. Dort begegnet der Besucher einem Meer aus dunklen Anzügen. Dicht an dicht informieren sich hier IT-Entscheider über die Lösungen des Computerriesens. Wer sich aus den Entertainment-Hallen kommend hierhin verirrt, fühlt sich in eine andere Welt versetzt.

Fazit: Wer Geschäftskontakte knüpfen und pflegen möchte, ist auf der Cebit nach wie vor gut aufgehoben. Auch Entertainment-Besucher und Gamer kommen neuerdings wieder auf ihre Kosten. Technik- und Gadgetfreaks, die Neuheiten suchen, wird dagegen in Las Vegas und Barcelona weitaus mehr geboten.

Stephan Dörner
Stephan Dörner
Handelsblatt Online / Mitarbeiter

Kommentare zu " Cebit 2011: Volksfest statt Innovationen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%