Cebit-Besucherplus
Die Branche spürt den Aufschwung

Die größte Computermesse der Welt hat aus Sicht ihrer Veranstalter die Kurve gekriegt. Sowohl bei Besuchern als auch Ausstellern können die Cebit-Macher in diesem Jahr leichte Zuwächse verbuchen.
  • 0

HannoverFrühlingserwachen für die Cebit: Mit einem starken letzten Ausstellungstag hat die weltgrößte Computermesse in diesem Jahr eine kleine, aber wichtige Wende geschafft. Dank des Zustroms am traditionell gut besuchten Samstag standen zum Ende einer ereignisreichen Messewoche 5000 Gäste mehr als im Vorjahr in der Bilanz der Veranstalter. „Die Begeisterung für die Innovationen der digitalen Welt hat sich auch im Besucherinteresse an der Cebit 2011 gezeigt“, sagte Messevorstand Ernst Raue am Sonntag in Hannover.

Insgesamt kamen rund 339.000 Gäste aus 90 Ländern auf das Messegelände, 2010 hatte die Leistungsschau der globalen IT-Wirtschaft etwa 334.000 Besucher in die Cebit-Hallen gelockt.

Besonders am Samstag habe es noch einmal einen „großen Ansturm“ gegeben, berichteten die Organisatoren der Deutschen Messe AG.

Mit über 4200 Unternehmen aus aller Welt nahmen diesmal auch gut 50 Aussteller mehr teil als im Vorjahr. „Die Internationalität der Cebit ist auf einem Spitzenniveau“, meinte Raue. Etwa 80 Prozent aller Besucher seien aus beruflichen Gründen gekommen; eine große Resonanz bei Entscheidern aus den Entwicklungs- und IT-Abteilungen der Unternehmen galt den Veranstaltern als besonders wichtiges Ziel.

Seite 1:

Die Branche spürt den Aufschwung

Seite 2:

Kommentare zu " Cebit-Besucherplus: Die Branche spürt den Aufschwung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%