Alibaba-Chef Ma auf der Cebit
Überstunden mit dem Überflieger

Triumphale Rückkehr: Alibaba-Gründer Jack Ma hat die Cebit eröffnet. Dabei interessierte sich bei seinem ersten Messebesuch niemand für ihn. Die Geschichte eines arbeitswütigen Machers – und originellen Typen.
  • 1

Peking/HannoverAls Jack Ma zum ersten Mal die Cebit besuchte, interessierte sich kaum jemand für ihn. 2001, auf dem Höhepunkt des New-Economy-Booms, bekam der Unternehmer nur einen kleinen, versteckten Stand. „Sehr wenige Leute fanden uns“, erinnert er sich heute. 14 Jahre später ist er wieder auf der Hightech-Messe zu Gast – auf der großen Bühne: Der Alibaba-Gründer hat Sonntagabend die Veranstaltung in Hannover eröffnet, gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und anderen Ehrengästen.

Die Geschichte steht für den rasanten Aufstieg von Alibaba. Sie ist im Wesentlichen die Leistung des 50-jährigen Ma. Er hat das Unternehmen 1999 in einem schlichten Apartment in der Hafenstadt Hangzhou gegründet und mit Charisma und Geschick groß gemacht. Im vergangenen Herbst spielte der Börsengang von Alibaba 25 Milliarden Dollar ein – ein historischer Rekord.

Nun kommt er als offizieller Abgesandter Chinas nach Deutschland. Wo sonst Beamte hölzerne Phrasen dreschen, zeigt sich ein origineller Typ – ein Vertreter der Privatwirtschaft des Landes, die zuletzt viel erfolgreicher waren als die kommunistischen Staatskonzerne. Ein Mann, der in einem traditionellen chinesischen Anzug auf der Bühne steht, aber in geschliffenem Englisch frei und souverän spricht wie Steve Jobs. Der aber trotz allem auch weiterhin Teil des Systems ist.

Der Name Jack Ma wird wohl einmal in einer Reihe mit Bill Gates, Jeff Bezos und Mark Zuckerberg stehen. So wie die Gründer von Microsoft, Amazon und Facebook hat er die Art verändert, wie Menschen leben, arbeiten und Geschäfte machen. Und genau wie die amerikanischen Entrepreneure wurde er dabei märchenhaft reich: Sein Vermögen wird jetzt schon auf 43 Milliarden Yuan geschätzt, das sind fünf Milliarden Euro.

Angefangen hat die Erfolgsgeschichte von Alibaba mit einer Reise von Jack Ma in die USA Mitte der 90er-Jahre. Er lernte dort erstmals das World Wide Web kennen. In das Suchfeld des Browsers gab er gleich „China“ als Suchwort ein – und fand kaum brauchbare Treffer zum Wirtschaftsleben. Deshalb hat Ma gleich nach seiner Rückkehr eine Homepage gebastelt, auf der sich chinesische Firmen vorstellen können. 'Chinas Gelbe Seiten', nannte er sein Werk.

Kommentare zu " Alibaba-Chef Ma auf der Cebit: Überstunden mit dem Überflieger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was hilft das beste Produkt, wenn die Politik und die Medien das Produkt im eigenen Land aus ideologischen Gründen mit Gesetzen verbieten und mit Verordnungen gängeln und verteuern. Deutschland ist ein Land, in dem die freien weltweiten Marktprodukte wie Kernkraft, Gentechnik, Kraftwerks- und Energietechnik im allgemeinen per Gesetz = willkür einer Medien-Politik verboten werden. Die freie Marktwritschaft und damit auch die soziale Marktwirtschaft stirbt jeden Tag ein bisschen mehr in diesen verblendeten und technik-marktfeindlichen Grünen EU-Deutschland. Mit dem EEG wird in Deutschland nicht die Marktgesellschaft in den Mittelpunkt gestellt, sondern das Plansystem einer DDR. Deutschland wird mehr und mehr durch die Politik zu einen kommunistischen Staat. Das EEG, die Energieeispar-Zwang-Verordnungen, das Forschungs- und Entwicklungsverbot in der Gen- und Kernkrafttechnik, das Verbot von CO2 sind nur einige Beispiele für die weltfremden und marktfeindlichen Grüne Ideologiepolitik der Merkel Union!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%