Cebit künftig im Sommer
Technologiemesse richtet sich neu aus

Seit Jahren war immer wieder die Rede von einem Bedeutungsverlust der Cebit. Nun ist klar: Die diesjährige Messe ist die letzte in einem Frühjahr. Außerdem gibt es ein neues Konzept – die Cebit soll cooler werden.
  • 0

HannoverBig Data, Cloud Computing, maschinelles Lernen: Auf der Cebit dreht sich alles ums Geschäft. Entsprechend nüchtern und geschäftsmäßig geht es in derzeit auf dem Gelände in Hannover zu. Die großen Zeiten, als hunderttausende Besucher übers Messegelände zogen und abends an den Ständen die Partys stiegen, sind lange vorbei.

Doch die Deutsche Messe AG als Ausrichter will mit einem neuen Konzept wieder ein breiteres Publikum ansprechen: „Die Cebit muss cooler werden“, sagte Vorstand Oliver Frese am Mittwoch in Hannover. Sie soll zu einem „Festival für digitale Technologie“ werden. Neu ist auch der Termin: Die Messe findet 2018 erstmals im Juni statt.

Die Deutsche Messe bündelt die Aktivitäten künftig in drei Schwerpunkten, die alle eine eigene Marke bekommen sollen. Erstens: Die Cebit soll weiterhin die Digitalisierung und ihre Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft abbilden. Zweitens: „Disruptive Technologien, Forschung und Start-ups“ fasst das Unternehmen in einem Festival zusammen. Und drittens will es das Konferenzprogramm weiter ausbauen. Ziel der Neuausrichtung sei es, die Messe für ein jüngeres Publikum zu öffnen, erklärte Frese.

Mit dem neuen Konzept könnte es der Messe gelingen, einen wichtigen Aussteller zu halten: Die Deutsche Telekom erklärte, sich an der Ausgestaltung zu beteiligen und auf dieser Grundlage „über das Messe-Engagement in Hannover zu entscheiden“, wie das Unternehmen auf Handelsblatt-Anfrage mitteilte. Die Cebit stehe für Transformation und Disruption, erklärte Telekom-Vorstand Reinhard Clemens: „Deshalb ist es richtig und konsequent neue Wege zu gehen.“ Die künftige Teilnahme des Konzerns galt zuletzt in Branchenkreisen als fraglich.

Die Cebit hat massiv an Bedeutung verloren. Zur Jahrtausendwende lockte sie bis zu 800.000 Besucher auf das weitläufige Gelände, Konzerne wie Nokia und Microsoft stellten dort Neuheiten vor. In den folgenden Jahren kamen jedoch immer weniger, nicht zuletzt weil die Messe ihr Konzept mehrfach neu ausrichtete. Mehrfach kam es unter den Ausstellern zu Uneinigkeiten über die Ausrichtung – während einige Unternehmen sich auf Geschäftskunden konzentrieren wollten, ist anderen ein breites Publikum wichtig.

Inzwischen machen mehrere Messen und Konferenzen der Cebit Aussteller und Besucher streitig, etwa die CES in Las Vegas und der Mobile World Congress im Februar in Barcelona. Durch die Vernetzung der Industrie zieht es immer mehr Technologieunternehmen zur Hannover Messe. Und nicht zuletzt hat das deutsche Publikum die South by Southwest (SXSW) in Austin für sich entdeckt. Was die Lage erschwert: Alle Veranstaltungen laufen im ersten Quartal. Dieser Konkurrenz entzieht sich die Messe nun mit dem Termin im Juni.

Kommentare zu " Cebit künftig im Sommer: Technologiemesse richtet sich neu aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%