Chiphersteller konzentriert sich auf Mulit-Core-Technik
Intels Pentium 4 wird nicht weiter hochgetaktet

Der Weltgrößte Chiphersteller Intel will nicht - wie bislang geplant - einen Pentium-4-Prozessor mit einer Taktfrequenz von vier Gigahertz auf den Markt bringen.

HB SANTA CLARA. Die für Anfang 2005 angekündigte Vermarktung werde nicht weiter verfolgt, teilte Intel am Freitag mit. Intels stärkster Pentium 4 läuft derzeit mit einer Taktrate von 3,6 Gigahertz. Das Unternehmen wolle seine Entwicklungskapazitäten nun auf andere Ziele konzentrieren, sagte Chuck Molloy, ein Sprecher von Intel. Er führte unter anderem die Entwicklung der so genannte Mulit-Core-Technik (Mehr-Kern-Technik) an. Dabei werden mehrere Prozessoren auf eine Siliziumscheibe platziert. Die ersten Chips dieser Art, die zunächst zwei Prozessoren umfassen, will Intel im Laufe des kommenden Jahres für PCs und Server anbieten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%