Computer
AMD-Konzernchef erwartet kräftiges Wachstum

Der amerikanische Chiphersteller AMD verkürzt nach eigenen Angaben den Abstand zu seinem Erzrivalen Intel. „Vor allem im Geschäft mit Firmenkunden holen wir schnell auf“, sagte Vorstandschef Hector Ruiz dem „Handelsblatt“.

dpa DüSSELDORF. Der amerikanische Chiphersteller AMD verkürzt nach eigenen Angaben den Abstand zu seinem Erzrivalen Intel. „Vor allem im Geschäft mit Firmenkunden holen wir schnell auf“, sagte Vorstandschef Hector Ruiz dem „Handelsblatt“.

Immer mehr Computerbauer brächten Rechner mit Chips von AMD auf den Markt. Das werde in den nächsten Monaten für kräftiges Wachstum des Konzerns sorgen, ergänzte der Manager.

AMD kämpft seit Jahren gegen die Übermacht von Intel, dem größten Chipkonzern der Welt. Die beiden US-Unternehmen sind weltweit die einzigen Anbieter von Prozessoren, wie sie in jeden Rechner eingebaut werden. Bislang hat Intel den Markt fast nach Belieben dominiert. Vergangenes Jahr hat AMD jedoch überraschend stark aufgeholt. Nach Angaben der Marktforscher von Mercury Research kletterte der weltweite Marktanteil des Verfolgers im vergangenen Jahr von 15,8 auf 18,2 Prozent.

„Die Kunden erkennen, dass wir technologisch vorne sind“, sagte Ruiz. So habe AMD bei wichtigen Kriterien wie dem Energieverbrauch eindeutig die Nase vorne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%