Computer
Apple steigert Quartalsgewinn dank ipod kräftig

San Jose (dpa)- Dank des starken Absatzes des MP3-Players ipod sprudeln beim US-Computerhersteller Apple weiter die Gewinne. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/06 (30.9) stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 41 Prozent auf 410 Mill. Dollar (332 Mill. Euro).

San Jose (dpa)- Dank des starken Absatzes des MP3-Players ipod sprudeln beim US-Computerhersteller Apple weiter die Gewinne. Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/06 (30.9) stieg der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 41 Prozent auf 410 Mill. Dollar (332 Mill. Euro).

Der Umsatz legte um 34 Prozent auf 4,36 Mrd. Dollar zu. Dabei konnte Apple auch die Zahl seiner verkauften Mac-Computer leicht steigern. „Unsere Umstellung auf Intel-Prozessoren läuft gut und unser Musikgeschäft hat ein weiteres Quartal mit außerordentlichem Wachstum hinter sich“, sagte Apple-Chef Steve Jobs am Mittwoch (Ortszeit). Auch in Deutschland läuft das Geschäft gut.

Im Vergleich zum Vorquartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft gingen Umsatz und Absatz zwar zurück. Verglichen mit dem Vorjahresquartal verbuchte Apple aber erneut stolze Zuwächse: Der ipod-Absatz legte um 61 Prozent auf 8,5 Mill. verkaufte Geräte zu, die Zahl der verkauften Mac-Computer stieg um vier Prozent auf 1,1 Mill. Stück.

Mit dem bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres ist Jobs zufrieden: „Wir haben mehr als zehn Mrd. Dollar Umsatz und knapp eine Milliarde Dollar Gewinn im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2005/06 erwirtschaftet.“ In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/05 waren es 6,7 Mrd. Dollar Umsatz und 585 Mill. Dollar Gewinn gewesen. Mit den Gewinnzahlen übertraf Apple die Erwartungen von Experten. Die Apple-Aktie legte im nachbörslichen Handel knapp fünf Prozent auf 68,78 Dollar zu.

Um bei den Computern wieder Marktanteile zurückzugewinnen bietet Apple seine Mac-Rechner neuerdings mit Intel-Chips an. Zudem ermöglicht es Apple seinen Kunden künftig mit einer speziellen Software, ohne Umwege das Betriebbsystem Windows XP von Microsoft zu nutzen. Beide Entscheidungen seien auch in Deutschland auf positive Resonanz gestoßen, sagte ein Apple-Sprecher am Donnerstag. Das Geschäft in Deutschland laufe sehr gut. „Wir sehen Wachstum in allen Bereichen.“ Es seien jetzt auch alle Produkte verfügbar. Der Online- Musikshop Itunes Music Store, für den Apple die Marktführerschaft in Deutschland reklamiert, arbeite weiter profitabel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%