Computer
Panasonic setzt bei Netzen über Stromleitung auf Tempo

Panasonic will der Vernetzung digitaler Geräte jeglicher Art in Haushalten über Stromleitungen einen neuen Schub geben.

dpa HANNOVER. Aktuell seien mit der Technik Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 190 Mbit pro Sekunde möglich, sagte Lee Gould von Panasonic am Freitag auf der Cebit in Hannover. Herkömmliche LAN- Verbindungen haben eine Rate von 100 Mbit pro Sekunde und erfordern zusätzliche Verkabelung.

Allerdings ist eine LAN-Karte mit Preisen unter zehn Euro deutlich billiger als Geräte für die so genannte Powerline-Technik zur Vernetzung über Stromleitungen. In den USA, wo Panasonic mit der Technologie bereits auf dem Markt ist, kostet ein einzelnes der kleinen Verbindungsgeräte 130 Dollar und ein Paar 200 Dollar. Einen Starttermin oder Preise für Europa gibt es noch nicht.

Ein Vorteil ist die schnelle Inbetriebnahme, betonte Gould. Man müsse nur an beiden Geräten gleichzeitig die "Setup"-Taste drücken. Das Netz kann bis zu 128 Geräte verbinden. Panasonic sei es auch gelungen, das Problem von Störungen durch andere elektrische Geräte wie Föns oder Handy-Ladeeinheiten zu lösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%