Computerhersteller
Fujitsu Siemens gibt in Europa Marktanteile ab

Fujitsu Siemens Computers (FSC) hat einer Studie zufolge im zweiten Quartal Marktanteile verloren. Größte Gewinner in Europa und den angrenzenden Regionen waren die taiwanische Acer und der US-Konzern Hewlett-Packard.

HB MÜNCHEN. In der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA) habe Europas größter Computerhersteller Fujitsu Siemens Computers (FSC)-Anteil an allen verkauften Computern in den Monaten April bis Juni bei 5,9 Prozent gelegen, teilten die Marktforscher von Gartner am Donnerstag mit. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 6,6 Prozent gewesen. Während der Gesamtmarkt um zwölf Prozent auf 18,59 Millionen Computer wuchs, stagnierten die Auslieferungen des Gemeinschaftsunternehmens von Siemens mit der japanischen Fujitsu etwa bei rund 1,1 Millionen Stück.

Größte Gewinner in Europa und den angrenzenden Regionen waren die taiwanische Acer und der US-Konzern Hewlett-Packard, die rund 35 Prozent und 27 Prozent mehr Rechner verkauften.

Nach dem Ausbleiben von neuen Markterfolgen zieht FSC offenbar erste Konsequenzen: Peter Eßer werde den Vorstandsposten für das Endkundengeschäft und die Logistik räumen, teilte FSC mit. Seine Aufgaben würden sich künftig Herbert Schönebeck und Heribert Göggerle teilen.

Weltweit wurden laut Gartner von April bis Juni 61 Millionen Computern verkauft, 11,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Damit fiel das Wachstum stärker aus als zuvor von den Marktforschern prognostiziert. Vor allem Zuwächse in den USA, Lateinamerika und Ostasien hätten den Absatz von Computern beflügelt, hieß es.

Auch weltweit bauten Acer und HP ihre Positionen am stärksten aus, während der zweitgrößte Hersteller Dell erneut unter Absatzeinbußen litt. Computerhersteller liefern sich einen harten Wettbewerb um die Kunden. Dabei will Dell künftig von seinem Modell des reinen Versandanbieters abweichen und in Läden gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%