Computerspiel-Messe
„Games Convention“ bleibt langfristig in Leipzig

Der Leipziger Messe-Geschäftsführer Josef Rahmen hat Spekulationen über einen Verkauf der "Games Convention" (GC) eine Absage erteilt. "Die GC bleibt in Leipzig", sagte Rahmen am Mittwoch beim Fachbesuchertag der 5. GC in einem dpa-Gespräch.

dpa LEIPZIG. Trotz ihres schier unaufhaltsamen Wachstums sei die Messe in Leipzig entgegen wieder aufgetauchter Gerüchte noch längst nicht an ihre Grenzen gestoßen. "In diesem Jahr haben wir 90 000 Quadratmeter belegt, insgesamt haben wir 160 000 Quadratmeter." Wachse die Messe weiter wie bisher, stelle sich erst in fünf Jahren die Frage, ob das Messegelände zu klein sei.

"Wir setzen weiter auf kontinuierliche Zuwachsraten", erklärte Rahmen. Es bringe nichts, wenn die Messe mit einem Schlag ihre Besucherzahlen verdoppeln würde. "Das Publikum möchte die Spiele ausprobieren, dafür müssen die Aussteller auch die entsprechende Menge an Hardware zur Verfügung stellen." Mit einem größeren Ansturm bei gleich bleibenden Spielemöglichkeiten würden viele Besucher enttäuscht, weil sie nicht spielen könnten.

Im vergangenen November hatte sich der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) vertraglich bis 2008 als ideeller Träger an die GC in Leipzig gebunden. Zuvor hatten, wie Rahmen bestätigte, auch die Messe-Standorte Berlin, München und vor allem Köln um die Gunst des Branchenverbandes geworben. "Es stand zwischenzeitlich Spitz auf Knopf", sagte Rahmen. Köln habe die Spielemesse ins beliebte Ringfest einbinden wollen. "Das sich andere für eine Branche, die mittlerweile mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr in Deutschland umsetzt und damit die Filmindustrie überflügelt hat, interessieren, ist normal", sagte Rahmen.

Im Wettbieten habe sich aber schließlich Leipzig behaupten können. Das Produkt GC stimme. Von Beginn an habe die Leipziger Messe den Schulterschluss mit Verbänden und Industrie gesucht, gemeinsam sei die Messe entwickelt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%