Computerspiele
Piratenromantik und die Rückkehr der Weltraumkrieger

Seit April geht es wieder heiß her in der Welt der Computerspiele. Das Angebot reicht von kampfbetonten Rollenspielen über Mystery-Thriller und Weltraumschlachten bis zu Moto-Cross-Rennen.
  • 0

Frankfurt„Werden Sie Herrscher über die fantastische Welt von Aarklash und führen Sie Ihre Streitmacht durch einen Krieg, der von vier unterschiedlich gesinnten Rassen bestimmt wird“, heißt es in der Spielanleitung von „Confrontation“. Das Spiel ist eine Umsetzung des gleichnamigen Tabletop-Klassikers für den PC. Als Tabletop bezeichnet man Strategiespiele, die mit Miniaturfiguren auf einer beliebigen Oberfläche oder einem Tisch gespielt werden.

„Confrontation“ spielt in einer Fantasy-Welt mit Elfen, Zwergen, Menschen, wilden Kriegern, bösartigen Untoten und wahnsinnigen Alchemisten. Der Spieler kämpft sich an der Seite des Griffin-Clans durch abwechslungsreiche Missionen oder kann im Multi-Player-Modus einer der feindlichen Gruppen beitreten. Es geht um die Vorherrschaft in Aarklash und gegen aggressive Scorpions, brutale Orcs und blutrünstige Wolfskrieger.

Mit „Risen 2“ in eine mittelalterliche Welt

Ähnlich dramatisch geht es in der mittelalterlichen Welt von „Risen 2“ auf der mediterranen Insel Faranga zu. Der Vorgänger stammte ebenfalls von Piranha Bytes und wurde 2009 als Bestes Deutsches Rollenspiel 2009 ausgezeichnet. In der Fortsetzung nun gilt es die von den Menschen erbaute Kristallfestung Arborea zu verteidigen. Wie lange die Mauern noch halten, ist ungewiss. Ständige Attacken geheimnisvoller Seemonster, Hungersnot und fehlende Waffen zur Verteidigung lassen den Mut der Menschen schwinden. Der Spieler begibt sich auf eine atemberaubende Reise und trifft auf alte Bekannte wie Kapitän Stahlbart, uralte Lenden, verborgene Schätze, mystische Eingeborene und geheimnisvolle Tempel.

John Yesterday kämpft gegen Verschwörer

Die Entwickler von Crimson Cow haben großen Anteil am Comeback des Adventures in der Welt der Computerspiele. Zu den erfolgreichen Titeln zählen die „Runaway-Trilogie“, „A Vampyre Story“, „The Book of Unwritten Tales“ und „Die Vieh Chroniken“. „Der Fall John Yesterday“ ist das neueste Abenteuer, ein Mystery-Thriller mit überraschenden Wendungen und Horror-Elementen. Dabei gerät der Amnesie-Patient John Yesterday gegen seinen Willen in den Mittelpunkt einer weltweiten Verschwörung. Scheinbar hängt von diesem Mann ohne Erinnerung an seine Vergangenheit die Zukunft der Menschheit ab. Ein grauenvolles Erlebnis hat seine Erinnerung ausgelöscht und hier liegt auch der Schlüssel zur Klärung des Mysteriums.

Seite 1:

Piratenromantik und die Rückkehr der Weltraumkrieger

Seite 2:

Als Raumschiffkommandant die Menschheit retten

Kommentare zu " Computerspiele: Piratenromantik und die Rückkehr der Weltraumkrieger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%