Darüber spricht das Netz
Internet statt Fernsehen

Medienwandel: Während der Fernsehkonsum in den USA weiter abnimmt, feiern die Video-Plattformen im Internet neue Rekorde. Natürlich sorgt auch "Google Health" für hitzige Diskussionen in den Blogs, genauso wie Twitter, das frisches Geld von Investoren bekommen hat. "Darüber spricht das Netz" - jeden Freitag bei "Handelsblatt.com".

Zwei aktuelle Meldungen werfen ein deutliches Bild auf den Nutzungswandel, der vor allem die Medienbranche in den USA voll erfasst hat. Während nämlich die großen Fernsehsender im Mai zehn Prozent ihrer Zuschauer aus dem Vorjahr verloren haben - bei den werberelevanten 18- bis 49-Jährigen sogar 17 Prozent - steigen die Abrufzahlen der Internet-Videoplattformen unaufhörlich an.

So haben US-Amerikaner laut Forschungsunternehmen Nielsen im April 7,6 Milliarden Videos im Netz angeschaut - ein Plus von neun Prozent im Vergleich zum März. Das riesengroße Jammern muss bei den TV-Anbietern dennoch nicht einsetzen, denn zu den zehn beliebtesten Netzvideo-Anbietern gehören mit Fox, Nickelodeon, EPSN, Disney, CNN, Turner und hulu gleich sechs Angebote alter Medienkonzerne.

Vor allem der Erfolg von hulu fällt dabei auf. Das Joint Venture von NBC und Fox hat sich innerhalb kurzer Zeit in die Top Ten hineingekämpft. Immerhin 63,2 Millionen Videos wurden demnach im April über hulu und Partner-Websites angeschaut. Das einzige Problem, das nun noch bleibt, ist die Umwandlung der wegfallenden TV-Werbegelder in Internet-Video-Umsätze. Bei den Werbungtreibenden geht der Medienwandel nämlich nicht so schnell vonstatten.

Internet-Links

» TV Week: May Sweeps Sees Record Low Ratings

» Mashable: TV Viewers Go Online: See, I Told You So

» NewTeeVee: Nielsen: U.S. Video Streams Up 9% in April

» Last100: In just two months, Hulu becomes 10th largest online video streaming site

Für hitzige Diskussionen hat in der Bloggerszene natürlich der Start von "Google Health" gesorgt, dem neuen Google-Dienst, in den der Nutzer seine Patientenakten hochladen kann, damit jederzeit von ihm selbst oder von Ärzten darauf zuggegriffen werden kann. Während die andere Google-Health-Services wie eine Arztsuche oder Erläuterungen zu Hunderten Krankheiten und Symptomen durchaus auf Wohlwollen stoßen, scheint vor allem das Hochladen der Patientenakten eine hohe Hürde für die meisten zu sein.

Zwar lagern die Daten laut Google auf extra-sicheren Servern, doch drauf zugreifen lässt sich mit dem stinknormalen GMail- oder Google-Passwort. Neben diesen Sicherheitsbedenken gehen einige schon davon aus, dass sammelwütige US-Krankenversicherer ihrer Kundschaft einen Bonus zugestehen werden, wenn sie der Versicherung den Zugang zu ihren Krankenakten bei "Google Health" erlauben. In Deutschland scheint ein Dienst wie "Google Health" derzeit aufgrund all dieser Datenschutz-Argumente ohnehin illusorisch.

Internet-Links

» Webware: Google Health beta test begins

» TechCrunch: Google Health: A Quick Hands-On Look

» Webware: Google Health: Great idea, but scary as all get out

» Ars technica: Google Health beta launches with security issues looming

Für neue Schlagzeilen sorgt auch der Kommunikationsdienst Twitter. Während noch immer kein Geschäftsmodell bekannt ist, dass das Angebot refinanzieren soll, hat die Firma laut übereinstimmender Berichte verschiedener Blogger eine Finanzspritze in Höhe von 15 Millionen US-Dollar erhalten.

Demnach hat sich neben dem bisherigen Geldgeber Union Square Ventures nun auch Finanzinvestor Spark Capital an Twitter beteiligt. Der Wert des Unternehmens wird derzeit auf 80 Millionen US-Dollar beziffert. Das frische Geld wird Twitter hoffentlich in seine Infrastruktur investieren. Zum wiederholten Male ist der Dienst in den vergangenen Tagen für mehrere Stunden offline gewesen. Für ein 80 Millionen Dollar schweres Unternehmen ein Unding.

Internet-Links

» GigaOM: Twitter VC Funding Done, Raises $15M

» TechCrunch: Highly Likely Rumor: Twitter Closes Third Round Of Financing From Spark Capital

Seite 1:

Internet statt Fernsehen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%