Darüber spricht das Netz
Twitter-Mania überall

Fernsehen, Zeitungen, Netz: Twitter ist derzeit das Internet-Thema Nummer 1. Für Schlagzeilen sorgten in den vergangenen Tagen zudem der Start des Onlinegames "Quake Live" und ein Streit zwischen TechCrunch und Last.FM. "Darüber spricht das Netz" - zum letzten Mal bei Handelsblatt.com.
  • 0

Kein anderes Netz-Thema wird in den großen Mainstream-Medien derzeit so gefeiert wie die Kurzkommunikationsplattform Twitter. CNN berichtete stundenlang, dass das erste Foto vom in Amsterdam abgestürzten Flugzeug über Twitter verbreitet wurde, Promis wie Demi Moore verschickten Infos und Fotos von der Oscar-Verleihung über Twitter und begeisterte damit die Klatsch-Websites, in Deutschland hat Reiner Calmund mit Hilfe seiner Frau angefangen zu twittern und nachdem Google Twitter für sich entdeckt hat, sammelte der Internet-Multi innerhalb von nur 24 Stunden mehr als 25 000 Follower, also Leser, ein. Selbst im deutschen Fernsehen wird an jedem Tag irgendwo auf einem der großen Sender Twitter erklärt.

Das Problem des Unternehmens: Noch immer weiß niemand, wie Twitter den Hype und die großen Wachstumsraten bei der Nutzerschaft monetarisieren will. Durch einen Verkauf an Google offenbar zumindest nicht. Nach wochenlangen Gerüchten über Gespräche zwischen den beiden Firmen hat Twitter-Gründer Biz Stone nun klargestellt, dass er unabhängig bleiben will. Geld verdienen will er mit Premium-Diensten für Unternehmen, wie genau die aussehen, behält er aber noch für sich. Bleibt für Stone zu hoffen, dass das Geschäftsmodell steht, bevor der große Hype zu Ende ist.

Internet-Links

Bits: Twittering Celebrities Take Fans Backstage in Their Lives

Netzökonom: Biz Stone: Twitter bleit unabhängig

Search Engine Journal: Google Enters the Twitter Game: Google + Twitter = Twoogling?

In dieser Woche ist mit "Quake Live" ein Online-Videospiel in seine Beta-Phase gestartet, dass den Markt der Games in eine völlig neue Richtung lenken könnte. "Quake Live" ist ein Ableger der erfolgreichen Ego-Shooter-Reihe "Quake" und kann kostenlos auf Windows-Rechnern gespielt werden, nachdem eine rund 200 Megabyte große Datei heruntergeladen und installiert wurde. Damit betritt erstmals eine richtig große, bekannte Marke der Games-Szene den kostenlosen Online-Markt. Für Experten nur der erste Schritt, der einen Boom auslösen könnte. Werbefinanzierte Videospiele, die sich kostenlos im Netz spielen lassen, statt für 50 Euro von DVD-ROM: eine Aussicht, die einzelnen Titeln Hunderte Millionen Nutzer bringen könnte und die Branche umschmeißen dürfte.

Internet-Links

GigaOM: Quake Live May Spark Gaming Industry Shake-up

Download Squad: QuakeLive hits open beta, the browser-based frag fest is on!

vg247: Quake Live gets hammered, 113,000 people sign up

Seite 1:

Twitter-Mania überall

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Darüber spricht das Netz: Twitter-Mania überall"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%