Daten von 300 Karten gefunden
Kreditkarteninformation auf russischer Webseite

hiz DÜSSELDORF. Die Kaspersky Lab melden, dass sie am Freitag Nachmittag eine russische Webseite mit Kreditkarteninformationen zu mehr als 300 Karten unterschiedlicher Institute gefunden haben. Bei einer Recherche zum Thema Kreditkartensicherheit fielen den Fachleuten diese gestohlen Informationen auf, die teilweise sogar tagesaktuell waren. In einem Blog-Eintrag beschreibt der Virenanalytiker Magnus Kalkuhl die Versuche, die Behörden und ein Kreditkarteninstitut zu verständigen um die brisante Entdeckung zu melden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%