Design wird für den Verkauf von Computern wichtiger
Hersteller bauen kleinere Rechner

Computer erobern das Wohnzimmer. Multimedia- Rechner ermöglichen nicht nur das Surfen im Internet, sondern ersetzen den Fernseher, das Radio und präsentieren die neuesten Bilder aus der Digitalkamera auf dem Monitor.

HB DÜSSELDORF. Die Rechner sind in den letzten zwanzig Jahren zwar immer schneller und leistungsfähiger geworden, doch optisch hat sich kaum etwas geändert. Die grauen, laut brummenden Plastikquader sind noch genau so unattraktiv wie 1981 bei der Markteinführung des IBM 5150 PC, der als Urvater der Desktop-Rechner gilt.

Doch das muss inzwischen nicht mehr sein. Wenn es nach Richie Lin ginge, dem Geschäftsführer der Shuttle Computer Handels GmbH, sind die Tage der unansehnlichen Rechenkisten genau so gezählt, wie die der bauchigen Röhrenmonitore, die schon heute von Flachbildschirmen verdrängt werden. „Das klassische PC-Konzept ist veraltet. Heutige PCs bestehen vor allem aus Luft, mit speziellen Lüftersystemen können die Computer wesentlich kleiner und attraktiver gestaltet werden“, sagt Lin.

Bei den heutigen Desktop PCs wird der freie Raum genutzt, um Prozessor, Grafikkarte und andere Komponenten durch Luftzirkulation zu kühlen. Das ist eine billige Lösung, um die steigenden Temperaturen in den Computern in den Griff zu bekommen. Da die Rechner im Büro in der Regel unter dem Schreibtisch verschwinden, hat sich bislang kaum jemand an dem tristen Aussehen gestört.

In keinem anderen Bereich hinkt das Produktdesign derart lange dem technischen Standard hinterher wie bei den PCs. Zwar gab es bereits einige mutige Versuche, Computer nicht nur funktional zu gestalten, doch die scheiterten an dem geringen Interesse der Kunden. So schickte der Computerdiscounter Vobis Ende 1992 einen Rechner samt Peripheriegeräten im italienischen Spitzen-Design ins Rennen. Luigi Colani, Enfant terrible des Designergewerbes, bevorzugte dabei runde, volle Formen. Mitbewerber Escom zog 1993 mit einem preisgekrönten Design für seine PC-Baureihe nach. Die Kunden entschieden sich jedoch auf Grund der höheren Preise gegen das Design und hielten den Billigquadern die Treue.

Seite 1:

Hersteller bauen kleinere Rechner

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%