Desktopvariante des Eee-PC
Asus bringt Eee-Box nach Deutschland

Mit dem Eee-PC ist Asus Spitzenspieler auf dem Markt für Mini-Notebooks. Jetzt soll d auch in der Welt der Desktoprechner für Furore sorgen. Ab August wird die Eee-Box auch in Deutschland zu haben sein. Der Preis wird zwar noch nicht verraten, die technischen Details dagegen schon.
  • 0

BERLIN. Asus hat den bereits auf der Computex gezeigten Mini-PC „Eee Box“ nun auch für den deutschen Markt angekündigt. Der sehr kompakte Desktoprechner erscheint frühestens Ende August 2008 und wird mit Intels Atom-Prozessor ausgestattet sein.

Noch steht der deutsche Preis der Eee-Box nicht fest, Asus hat aber schon einmal die Ausstattung verraten. Statt dem von Intel für die Kategorie der „Nettops“ vorgeschlagenen Atom-Prozessor N230 mit 4,5 Watt typischer Leistungsaufnahme setzt Asus auf den N270 mit 2,5 Watt und 1,6 GHz.

Genaue Angaben zum verwendeten Chipsatz macht Asus noch nicht. Intel hat hier, passend zu den Atoms, die Modelle 945GSE und 945GC im Angebot. Letzterer ist weniger stromsparend, aber mit einem achtkanaligen Audio-Interface ausgestattet. Entgegen den im Ethernet maximal 100 MBit/s schnellen Eee-PCs ist die Eee-Box auch mit einem Port für Gigabit-Netzwerke versehen. Das WLAN der 1-Liter-Schachtel funkt ebenfalls schneller.

Als Desktoprechner qualifiziert den Rechner weiterhin eine 80-GByte-Festplatte, in den Eee-PCs wurden bisher nur SSDs verbaut. Statt SD-Karten passen nun auch Memory-Sticks von Sony in den Cardreader der Eee-Box. Der Arbeitsspeicher wurde gegenüber dem Eee-PC 900 nicht erweitert, er ist weiterhin 1 GByte groß und sitzt auf einem einzelnen SO-DIMM.

Ob noch ein zweiter Steckplatz für eine RAM-Erweiterung vorhanden ist, gab Asus noch nicht bekannt. Ebenso unklar ist noch, ob statt dem auf der Computex gezeigten VGA-Ausgang auch ein DVI-Port vorhanden sein wird.

Wie der Eee-PC 900 wird auch die Eee-Box mit Windows XP Home versehen sein. Später soll eine Linux-Variante folgen. Frühestens im August 2008 will Asus die Eee-Box in Deutschland anbieten.

Quelle: golem.de

Kommentare zu " Desktopvariante des Eee-PC: Asus bringt Eee-Box nach Deutschland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%