Deutsche IT-Dienstleister wittern neue Chancen
Outsourcing birgt noch Probleme

Der Trend zum Outsourcing von Geschäftsprozessen nach Indien hat eine Delle bekommen. Deutsche Firmen stellen zunehmend fest, dass IT-Outsourcing nicht automatisch klappt und auch nicht zwangsläufig billiger ist. Einheimische IT-Dienstleister profitieren davon.

sfu/pos HB DÜSSELDORF. "Der grundsätzliche Trend nach Indien bleibt erhalten", sagt Peter Kreutter vom Institut für Industrieorganisation der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar bei Koblenz: "Aber die Auswahlentscheidung wird differenzierter."

IT-Verantwortliche beklagen bei der Verlagerung von Aufgaben nach Indien mangelnde räumliche Nähe, Flexibilitätsverluste und Sprachprobleme. Komplexe Entwicklungsaufgaben könnten deshalb schnell an Kommunikationsproblemen scheitern.

So will es sich auch Jürgen Petzold, Koordinator für das Online-Geschäft beim Rückversicherer Hannover Rück künftig besser überlegen, wann er einen indischen Partner ins Boot holt: "Als wir eine E-Business-Plattform einrichten wollten, haben wir zum ersten Mal einen indischen Dienstleister beauftragt", sagt der Manager. Doch die Zusammenarbeit erwies sich als kompliziert. Manager aus fünf verschiedenen Hierarchiestufen reisten etwa als Verhandlungspartner an.

Die internen Planungs- und Überwachungskosten mit eingerechnet, "wäre ein deutscher Dienstleister kaum teurer gewesen", weiß Petzold heute. Vor allem solche internen Kosten würden Unternehmen häufig unterschätzen, sagt WHU-Experte Kreutter. Wer deutsche Geschäftsprozesse nicht kenne, müsse eben gründlicher eingewiesen und stärker überwacht werden.

Seite 1:

Outsourcing birgt noch Probleme

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%