IT + Internet
Deutsche Telekom erwartet anhaltenden Boom im Mobilfunkgeschäft

Die Deutsche Telekom will in den kommenden Jahren vor allem von ihrem Mobilfunkgeschäft profitieren.

dpa BONN. Die Deutsche Telekom will in den kommenden Jahren vor allem von ihrem Mobilfunkgeschäft profitieren. Wie Europas größter Telekomkonzern in Bonn mitteilte, soll T-Mobile den Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) von 9,72 Mrd. Euro in diesem Jahr auf 16,18 Mrd. Euro im Jahr 2014 steigern.

Der Umsatz soll von 29,33 Mrd. auf 42,33 Mrd. Euro klettern. Für die Festnetzsparte T-Com rechnet die Telekom mit einem weiteren Umsatzrückgang. Dieser wird gemäß den Planzahlen von 26,25 Mrd. auf 23,51 Mrd. Euro sinken und der operative Gewinn von 9,67 Mrd. auf 8,8 Mrd. Euro.

Die Telekom will ihre Internettochter T-Online übernehmen und muss daher im Verschmelzungsvertrag ihre Planzahlen für die kommenden zehn Jahre vorlegen. Durch die Verschmelzung von T-Online auf den Mutterkonzern verspricht sich die Telekom Synergieeffekte von einer Milliarde Euro.

Der Konzern hatte bereits am Dienstag erste Eckdaten vorgelegt: Demnach soll der Überschuss nach dem Bilanzierungsstandard Ifrs in diesem Jahr auf 4,9 Mrd. Euro klettern und bis zum Jahr 2014 auf 11,5 Mrd. Euro anschwellen. Die Zahlen sind wegen der Umstellung der Bilanzierung und dem Konzernumbau mit den Vorjahreswerten nur bedingt vergleichbar. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) soll in diesem Jahr auf 20,8 Mrd. Euro steigen und bis 2014 auf 29,7 Mrd. Euro zulegen. Beim Umsatz rechnet die Telekom mit einem Schub von 61,1 Mrd. auf 84,8 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%