Deutschlands Datenautobahn: Neuer Internet-Knoten nimmt Betrieb auf

Deutschlands Datenautobahn
Neuer Internet-Knoten nimmt Betrieb auf

Der dritte Internetknoten in Frankfurt am Main sorgt für mehr Kapazität im virtuellen Datenaustausch. Er unterstützt seit Dienstag die bisherigen Austauschpunkte der Stadt, welche bereits die größten Internetknoten der Republik sind.

HB FRANKFURT. Der neue Knotenpunkt führt zu einer besseren Verteilung der bis zu 18 Gigabit/Sek. hohen Übertragungsraten. Die DE-CIX genannten Austauschpunkte befinden sich nun in unterschiedlichen Stadtteilen Frankfurts und werden durch zwei Kraftwerke bedient. So lassen sich die Schäden durch einen Ausfall verringern.

Das gab das eco Forum als Verband der deutschen Internetwirtschaft und Betreiber der Internetknoten am Dienstag in Frankfurt am Main bekannt. Über die Knoten in der Finanzmetropole werden 90 Prozent des Internet-Verkehrs abgewickelt.

Das Datenvolumen ist zwar nur ein Zehntel dessen, was in Südkorea über die Knoten läuft, doch innerhalb Europas ist DE-CIX nach London und Amsterdam die drittgrößte "Internet-Kreuzung". Im Falle eines Stromausfalls wird der neue Knotenpunkt übergangsweise kurz über Batterien versorgt, bevor zwei Schiffsdiesel-Generatoren für funktionierende Leitungen sorgen.

Rund 20 Millionen Euro wurden in die Infrastruktur des DE-CIX 3 investiert. Er wird von der britischen Firma TeleCity betrieben, die auf dem ehemaligen Frankfurter Bauhof im Gutleut-Viertel ein Rechenzentrum unterhält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%