IT + Internet
Dialog mit dem Auto - Messe zeigt Blick in die Zukunft

In Zukunft wird sich der Autofahrer mit seinem Wagen unterhalten können: „Guten Morgen, wie schalte ich die Nebelscheinwerfer an?“ - „Vorne links ist ein Drehschalter“, wird dann eine synthetische Roboter-Stimme antworten.

dpa FRANKFURT/MAIN. In Zukunft wird sich der Autofahrer mit seinem Wagen unterhalten können: „Guten Morgen, wie schalte ich die Nebelscheinwerfer an?“ - „Vorne links ist ein Drehschalter“, wird dann eine synthetische Roboter-Stimme antworten.

Die Welt der Autoindustrie von Morgen zeigt die Internationale Messe der Automobilwirtschaft „Automechanika“ von Dienstag an in Frankfurt. Bis 19. September werden Neuheiten rund um das Auto präsentiert.

Bei der neuen sprachgesteuerten Bedienungsanleitung von Volkswagen antwortet eine Stimme, wenn der Fahrer eine Frage stellt. Ein Monitor am Armaturenbrett zeigt dazu erklärende Bilder. Möglich macht dies eine Kombination von Spracherkennung, Telekommunikation und Internet- Technologie. Das Blättern in einer klein gedruckten und umfangreichen Bedienungsanleitung wird überflüssig. Trost für Traditionalisten: Der Leitfaden in Form eines Heftes muss aus juristischen Gründen weiterhin im Auto verstaut werden - „falls die Fahrzeugbatterie im Auto auf einmal keinen Strom mehr hat“, sagt Bernhard Heiny, der Projektleiter Kundeninformation von Volkswagen.

Autofahren soll aber nicht nur bequemer, sondern auch sicherer werden. So warnt ein High-Tech-Videoverarbeitungssystem des französischen Autozulieferers Valeo den Autofahrer, wenn er von der Fahrbahn abkommt. Per Mini-Videosensor werden ständig die vor dem Fahrzeug liegenden Straßenmarkierungen überwacht.

Ein Winter-Wischerblatt von Valeo sorgt für Sicherheit im Winter. Sinkt die Außentemperatur unter drei Grad, verfärbt sich das Wischerblatt blau und warnt so vor Glätte. Eine optisch aktive Nachtsicht-Blende des Herstellers Tobé soll die Sicherheit im Auto erhöhen. Sie erhellt bei starkem Gegenlicht den Fahrzeuginnenraum und soll für bessere Sicht sorgen.

Die Aussteller präsentieren in Frankfurt ihre Innovationen in den Bereichen Teile, Werkstatt- und Tankstellenausrüstung und Zubehör. Zur Messe werden in diesem Jahr 4500 Aussteller aus aller Welt erwartet, davon kommen 77 % aus dem Ausland. Die Zahl der Aussteller ist im Vergleich zur letzten „Automechanika“ vor zwei Jahren um vier Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%