Digitale Schädlinge gehen gehörig auf die Nerven
Ärger über Spam & Co

Ein Umfrage zeigt, dass die Nerven der Internetnutzer in Deutschland beim surfen einer echten Belastungsprobe unterliegen. Viren, Würmer und Spam treiben den Blutdruck in die Höhe.

hiz DÜSSELDORF. Die TV-Programmzeitschrift Hörzu und das Softwarehaus Symantec haben in den vergangenen Wochen mehr als 3000 Internetnutzer im Alter zwischen 30 und 50 Jahren befragt. Es ging dabei um das leidige Thema „Ärgernisse am PC“. Die Resultate überraschen Insider nicht wirklich.

Für über 80 % der Befragten gehört der Besuch im Internet zum Alltag. Dabei gab allerdings über die Hälft der Befragten an, mit der Performance und den Nebenwirkungen unzufrieden zu sein. Dabei sind es vor allem die langen Wartezeiten, welche die Nerven strapazieren, verurteilen sie doch den Surfer zum Nichtstun. Auf Platz zwei landeten die unerwünschten Spam-Mails, die Postfächer und Festplatten mit digitalem Müll überlaufen lassen. Jeder der Befragten erhält nach eigenen Aussagen regelmäßig Spam-Mails, jeder Vierte sogar mehr als zehn pro Tag.

Fast gleichauf finden sich Viren und Würmer, die ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Dass die Anwender auf die Schädlinge sensibel reagieren, mag daran liegen, dass über die Hälfte der Befragten selbst schon mal Opfer einer Viren-Attacke waren.

Seite 1:

Ärger über Spam & Co

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%