Digitales Fernsehen auf dem Vormarsch
Antennen-TV total digital

Viele Fernsehzuschauer in Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland können bald digital in die Röhre gucken. Digitales Antennenfernsehen soll ein bisher nicht gekanntes Programm-Angebot bieten.

HB BONN. „Das Ziel einer Flächen deckenden Digitalisierung des Fernsehempfangs in Deutschland rückt näher“, kündigte der Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Matthias Kurth, am Mittwoch in Bonn an.

Mit der Eröffnung des Verfahrens für die Zuteilung der Frequenzen in sechs Bundesländern durch die Regulierungsbehörde würden die Voraussetzungen für den Aufbau der modernen Sendenetze geschaffen. Mit der Digitalisierung zieht das Antennenfernsehen mit dem Kabel-TV und dem Satelliten-Fernsehen gleich.

Seit August 2003 ist in Berlin das analoge Fernsehen bereits vollständig abgeschaltet. Nach dem erfolgreichen Umstieg werde jetzt die terrestrische Übertragung von Fernsehen in Deutschland konsequent fortgesetzt, betonte Kurth. In Bremen, Hamburg, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sollen die nächsten so genannten DVB-T-Inseln entstehen - wie das digitale Antennenfernsehen deutschlandweit bezeichnet wird.

Am 24. Mai werde das DVB-T in den Regionen Köln/Bonn, Hannover/Braunschweig und Bremen/Unterwesen zeitgleich an den Start gehen. Anfang November folgen die Regionen Düsseldorf/Ruhrgebiet, Hamburg/Lübeck sowie Kiel/Schleswig/Eutin/Flensburg. 2005 ist das digitale TV nach weiteren Angaben der Regulierungsbehörde dann auch in den weniger bevölkerungsreichen Regionen verfügbar. Für den Empfang benötigen die Verbraucher eine so genannte Set-Top-Box, damit das herkömmliche Fernsehgerät die digitalen Signale auswerten kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%