Director MX 2004 unterstützt Javascript
Authoring-Werkzeug für Multimedia-Projekte

Der amerikanische Softwareanbieter Macromedia bietet jetzt eine überarbeitete Version seines bekannten Multimediatools vor.

hiz DÜSSELDORF. Neu im Director MX 2004 sind Javascript-, Flash- und DVD-Video- Unterstützung sowie die Möglichkeit zur Erstellung von Projektor-Dateien. Die Software gibt es sowohl für Mac- als auch für Windows-Rechner. Durch die Unterstützung von Javascript sind die Entwickler nicht mehr nur auf die proprietäre Scriptsprache Lingo angewiesen. Die Software unterstützt daneben die wichtigsten Video-, Audio-, Bitmap-, 3D- und Vektor-Formate.

Die Inhalte können plattformübergreifend auf verschiedene Medien wie CD, DVD, im Internet oder im LAN bereitgestellt werden. Videostreaming ist in den Formaten DVD-Video, Windows Media, Real-Media, Quicktime und Macromedia-Flash möglich. Der Director MX 2004 für Power MAC OS X 10.2.6 und für Windows 2000 oder XP wird ab Februar für etwas über 1400 Euro über den Ladentisch gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%