Drahtlos verbunden
Freifunk für Paris

Bertrand Delanoe hat einen Traum: Der Bürgermeister von Paris möchte Frankreichs Metropole in eine digitalen Stadt verwandeln. Dazu ließ er im Juli über 100 frei nutzbare WLAN-Stationen in der Stadt aufstellen. 300 weitere sollen folgen. Die französische Télécom kündigte bereits Widerstand gegen das Projekt an.

HB PARIS. Vom Parc Monceau bis zum Place des Vosges wurden rund dreißig der WLAN-Stationen aufgestellt, 70 weitere Stationen des Paris Wi-Fi getauften Projekts finden sich in und um öffentliche Gebäude wie Bibliotheken, Museen oder dem städtischen Rathaus. Bis zum Ende des Jahres sollen 400 sogenannte Hotspots im Betrieb sein.

Obwohl auch diese Anzahl kaum ausreichen wird, die zwei Millionen Pariser im Stadtzentrum mit dem kostenlosen Freifunk-Internet zu versorgen, sieht die französische Télécom offenbar ein lukratives Geschäft bedroht: Das Unternehmen hat bereits eine Klage gegen das Projekt des sozialistischen Bürgermeisters angekündigt. Als Grund nennt die Télécom einen aus ihrer Sicht rechtswidrigen Eingriff der Stadt in den Telekommunikationsmarkt.

»  Liste aller derzeitigen und geplanten Standorte

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%