E-Learning-Plattform
Sicherheitsausbildung im virtuellen Labor

Damit die IT-Sicherheitsausbildung überall und jederzeit stattfinden kann, haben Forscher um den Trierer Professor Christoph Meinel das so genannte „Tele-Lab“ vorgestellt.

hiz DÜSSELDORF. Damit die IT-Sicherheitsausbildung überall und jederzeit stattfinden kann, haben Forscher um den Trierer Professor Christoph Meinel das so genannte „Tele-Lab“ vorgestellt. Es ist nach Aussagen der Wissenschaftler das erste virtuelle IT-Sicherheitslabor. Per CD oder Internet können mit dem „Tele-LAB“ Schüler und Studenten Fachwissen über Sicherheit in der IT-Welt erlangen. Die multimedial aufbereiteten Trainingsinhalte reichen von Verschlüsselung, digitaler Signatur und sicheren E-Mails über Authentifizierung und Firewalls bis hin zur Aufdeckung von Einbruchsversuchen in Netzwerken und Schwachstellen-Tests.

Den Vorteil der neuen E-Learning-Plattform sehen die Wissenschaftler darin, dass den Usern eine echte Arbeitsumgebung zur Verfügung steht. Damit seien praktische Trainings nicht mehr durch begrenzte Simulationsmöglichkeiten eingeschränkt. "Mit dem 'Tele-Lab' ermöglichen wir es, dass künftig IT-Sicherheits-Ausbildungen überall und jederzeit stattfinden können", kommentiert der Trierer Informatiker Meinel. Nach seiner Auffassung besteht zudem keine Möglichkeit, dass Nutzer mit ihren "Live"-Aktivitäten im Internet Schaden anrichten. Die technische Konzeption von "TeleLab" schließe das aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%