Eine Internet-Auktion machts möglich
Mit Geld statt Talent Schauspieler werden

Vorerfahrungen spielen keine Rolle bei dem geplanten Kinofilm „Wer ist eigentlich... Paul?“. Von sich selbst überzeugte Schauspieler müssen nur ungefähr dem gefragten Typ entsprechen und genügend Geld mitbringen.

HB AACHEN. Die Produktionsfirma hat durch die eigenwillige Vergabe der Rollen schon ein kleines Startkapital zusammen. Eine Hauptrolle konnte sich mit 2730 Euro Einsatz bereits der Stuttgarter Student Daniel ersteigern. „Wann hat man schon mal die Möglichkeit, vor der Kamera zu stehen?“, erklärt der 27-jährige seinen Schritt. Seine Bewerbung bei "Big Brother" war damals im Sande verlaufen. „Da waren Hunderte beim Casting. Da hat man doch keine Chance.“

Weitere fünf Haupt- und 18 Nebenrollen sollen nun nach und nach versteigert werden. In einer Online-Auktion starten die Gebote mit einem Euro. Innerhalb von zehn Tagen haben angehende Schauspieler die Möglichkeit, zuzuschlagen. „Wolltest Du immer schon berühmt werden? Hier ist Deine Chance“, wirbt der Anbieter auf seiner Internet-Seite. Es handelt sich um den Aachener Ralf List, nach eigenen Angaben Drehbuchschreiber, Produzent und Regisseur.

Die Filmbranche sieht das Projekt kritisch. „Die Bedingungen sind unseriös“, erklärt die Juristin der Arbeitsgemeinschaft Neuer Deutscher Spielfilmproduzenten in München, Magarete Evers. Sie entdeckte widersprüchliche und unübliche Regelungen unter den Teilnahmebedingungen für die Auktion.

Seite 1:

Mit Geld statt Talent Schauspieler werden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%