Einfaches Management von Sicherheitssoftware durch McAfee ProtectionPilot
Mehr Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen

Zwei Softwarepakete, die speziell für kleinere Unternehmen konzipiert sind, sollen den Schutz vor Angriffen aus dem Internet auch ohne speziell ausgebildetes Personal ermöglichen.

hiz DÜSSELDORF. Studien zeigen immer wieder, dass vor allem kleine Unternehmen schlecht oder gar nicht gegen die Gefahren der internationalen Vernetzung geschützt sind. Network Associates stellt jetzt mit der McAfee Active Virus Defense SMB Edition zwei integrierte Anti-Viren-Schutzlösungen bereit, die speziell für den Einsatz in kleinen und mittelgroßen Unternehmen konzipiert wurden.

Eine am 31. März veröffentlichte Studie zeigt, dass kleinere europäische Firmen aufgrund unzulänglicher Netzwerk-Schutzmaßnahmen jedes Jahr ein Schaden in Höhe von mehreren Milliarden Euro entsteht. Diese Ergebnisse basieren auf Antworten von 600 Firmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass sich der jährliche finanzielle Schaden aufgrund von Ausfällen infolge infizierter PCs auf 22 Milliarden Euro summiert, wobei die durchschnittlichen Kosten jeder Virenattacke 5 000 Euro erreichen.

Die neuen Lösungen erfüllen die Anforderungen kleiner und mittelgroßer Unternehmen. Diese sind durch Viren-, Wurm- und Hackerattacken ebenso gefährdet wie größere Unternehmen, in der Regel aber weniger umfassend ausgestattet, was Prävention und Abwehr derartiger Gefährdungen angeht.

McAfee hat für diesen Zweck zwei Antiviren- und Sicherheitsmanagement-Lösungen entwickelt, die sich nicht mit der Aktualisierung ihrer Antiviren-Software befassen wollen, und die eine lokale Überwachung ihres Sicherheitssystems über eine vereinfachte Sicherheitsschnittstelle bevorzugen. Das Basispaket bietet zentral verwalteten Schutz vor Viren für Desktop-PCs und Datei-Server. In der erweiterten Version werden zusätzlich Viren- und Content-Schutz für E-Mail bereitgestellt. Mittels des so genannten ProtectionPilot werden Updates für Programme und Datenfeiles automatisch durchgeführt.

Problem kleiner Unternehmen ist, dass sie selten über ausgebildetes Personal verfügen, wie es in Großunternehmen üblicherweise vorhanden ist. Deswegen sollten Sicherheitssysteme für diesen Anwenderkreis sich auch ohne spezifisches Fachwissen überwachen, warten und verwalten lassen. Ansprechpartner ist hier in den meisten Fällen nach wie vor der IT-Händler. Deswegen werden die neuen Sicherheitspakete ausschließlich über Fachhändler vertrieben, die eine entsprechende Schulung absolviert haben. Beide Lösungen sind ab dem 19. April 2004 verfügbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%