Einsatz geografischer Informationssysteme
Software visualisiert Marktdaten

Handel und Dienstleistern geht es letztlich immer um das eine: Sie wollen wissen, wo die zahlungskräftigen Kunden sitzen, an welchen Standorten eine neue Filiale lohnt und wie Werbung zielgenau an den Mann gebracht wird. Von diesen Fragen hängt der Geschäftserfolg ab. Allzu oft werden sie jedoch nicht zufriedenstellend beantwortet. Geomarketing soll bessere Antworten liefern.

DÜSSELDORF. Dabei werden Geografische Informationssysteme (GIS) eingesetzt, um Standort- und Bedarfsanalysen mithilfe von räumlichen Daten durchzuführen. Informationen über die Bevölkerungsstruktur, Kaufkraft und Standortpotenziale werden mit digitalen Landkarten dargestellt, auf dass Entscheider die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

Wenn etwa der Autoscheibenreparateur Carglass neue Filialen eröffnen möchte, dann geht dem eine genaue Standortanalyse anhand von Geodaten voraus. Zunächst wird, um einen ersten Überblick zu erhalten, das Marktpotenzial, nach Postleitzahlen aufgedröselt und grafisch dargestellt. Dann werden der regionale Marktanteil des Unternehmens, der Restmarktanteil sowie Informationen über die Konkurrenten visualisiert - so entsteht eine farbige Karte.

Um derart unterschiedliche Daten in einem Geoinformationssystem verarbeiten zu können, müssen sie geocodiert werden, das heißt, ihnen muss die geographische Koordinate zugeordnet werden. "Zusätzlich fließen in die Analyse unterschiedliche Informationen ein, etwa vom Kraftfahrtbundesamt, von Kommunen sowie Eigenrecherchiertes zu Wettbewerbern", sagt Teddy Gruner, Projektleiter der Digital Data Services GmbH (DDS), die das Geomarketing für Carglass übernommen hat.

Um ein noch exakteres Bild zu erhalten, werden die gecodierten Adressen der Wettbewerber mit dem Geoinformationssystem der Firma MapInfo bearbeitet, um so exakt die Standorte zu markieren. "Zeigt sich hierbei, dass kein oder nur ein geringer Wettbewerb in einem Gebiet mit relativ hohem Restmarktpotenzial besteht, dann ist das die Chance für Carglass erfolgreich zu expandieren", erklärt Gruner. Auf diese Weise wird auch die Werbung geplant und es werden Standorte bestimmt, wo Promotionsfahrzeuge am besten stehen.

Seite 1:

Software visualisiert Marktdaten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%