Elektro
Qimonda baut Chips für die Xbox - Zeitung: Börsengang im August

Qimonda hat kurz vor seinem Börsengang mit Microsoft einen großen Kunden gewonnen. Die Infineon-Tochter werde den Softwarekonzern künftig als bevorzugter Lieferant mit Speicherchips für dessen Spielekonsole Xbox 360 beliefern, teilte Qimonda am Montag mit.

dpa MüNCHEN. Qimonda hat kurz vor seinem Börsengang mit Microsoft einen großen Kunden gewonnen. Die Infineon-Tochter werde den Softwarekonzern künftig als bevorzugter Lieferant mit Speicherchips für dessen Spielekonsole Xbox 360 beliefern, teilte Qimonda am Montag mit. Der Börsengang an der New Yorker Börse steht einem Zeitungsbericht voraussichtlich bereits im August an. Wie „Die Welt“ ohne Quellenangabe berichtete, könnte bis Mitte Juli die Genehmigung des Verkaufsprospekts durch die US-Börsenaufsicht SEC kommen

Infineon wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. „Wir verändern unsere Aussage nicht, dass wir den Börsengang für die zweite Hälfte des Jahres planen“, sagte ein Unternehmenssprecher. In Finanzkreisen hieß es aber, ein solcher Zeitplan könnte realistisch sein. Dem Bericht zufolge könnte unmittelbar nach der Genehmigung durch die SEC die so genannten Roadshows beginnen, mit denen vor allem bei institutionellen Investoren in den USA und Asien das Interesse an Qimonda geweckt werden soll.

Infineon hatte die Dram-Sparte unter dem Namen Qimonda zum 1. Mai ausgegliedert und sich damit von dem starken Marktschwankungen unterliegenden Speichergeschäft getrennt. Künftig will sich das Unternehmen ganz auf Logikchips zum Beispiel für die Autoindustrie und die Telekommunikationsbranche konzentrieren. Mit Drams lässt sich aber auch viel Geld verdienen. Microsoft als stabiler Großauftraggeber könnte Qimonda in dem volatilen Markt eine stabile Basis geben. Zum Wert und Umfang des Auftrags machte das Unternehmen jedoch keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%