IT + Internet
Elektroindustrie sorgt sich um Marke „Made in Germany“

Die Elektroindustrie sorgt sich um die Marke „Made in Germany“. Der Technologie-Standort Deutschland habe zunehmend ein Imageproblem, sagte der Präsident des Elektro- und Informationstechnikverbandes VDE, Klaus Wucherer, am Montag in Berlin.

dpa BERLIN. Die Elektroindustrie sorgt sich um die Marke „Made in Germany“. Der Technologie-Standort Deutschland habe zunehmend ein Imageproblem, sagte der Präsident des Elektro- und Informationstechnikverbandes VDE, Klaus Wucherer, am Montag in Berlin.

Obwohl Deutschland im weltweiten Wettbewerb um Innovationen Spitzenplätze belege, liege es in der öffentlichen Wahrnehmung nur auf hinteren Positionen. Der VDE will deshalb im In- und Ausland eine Imagekampagne starten.

Der Verband präsentierte eine Umfrage, wonach selbst die Bundesbürger anderen Ländern erheblich mehr zutrauen als der eigenen Wirtschaft. Demnach vermuten 40 Prozent der Bevölkerung die höchste Innovationskraft in Japan, gefolgt von den USA und dem südosiatischen Raum (je 21 Prozent). Dem eigenen Land trauen nur sechs Prozent die meisten Innovationen zu. Zugleich forderte Wucherer mehr Investitionen in die Ausbildung. „Wir werden einen Spitzenplatz nur halten, wenn wir ausreichend Ingenieure ausbilden können.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%